Oschersleben Q1: Alt vor Folger und Moser

Von Esther Babel
IDM Superbike

Bonovo-Chef Jürgen Röder ist eigentlich Seitenwagen-Fan, doch er unterstützt auch das Team von IDM-Superbike-Champion 2020 Jonas Folger. Deswegen sind beim Sidecar-Festival auch Zweiräder mit dabei.

Bei angenehmen Wetterbedingungen ging es für die Piloten, die sich für die Klasse Superbike by Bonovo action in Oschersleben eingeschrieben hatten, am Samstagvormittag zum ersten Qualifying auf die Piste. Mit am Start auch zahlreiche IDM-Piloten, die vor gerade mal einer Woche noch in Hockenheim um Meisterschaftspunkte gekämpft hatten. Unter ihnen auch der neue Deutsche Meister Jonas Folger.

Marco Fetz hatte seine Suzuki vom Team Laux daheim gelassen und schwang sich auf eine BMW vom Team Wilbers. Da hatte sich auch Florian Alt dazugesellt, der letzte Woche statt bei der IDM noch bei der Langstrecken-WM in Estoril unterwegs gewesen war, genauso wie auch der Österreicher Philipp Steinmayr, der statt nach Hause lieber nach Oschersleben durchgefahren war. Luca Grünwald hatte sich letzte Woche den Titel in der IDM Supersport 600 geschnappt und ist in Oschersleben mit der HPC-Suzuki des verletzten Österreichers Kevin Sieder am Start.

Folgers Teamkollge Marc Moser ist ebenso dabei, wie Suzuki-Pilot Daniel Kartheininger, der allerdings auf einer Ducati sitzt, BMW-Mann Marc Neumann, Pro Superstock-Sieger Max Schmidt, Road Racer David Datzer, so wie Danijel Peric, Thomas Hainthaler, Stefan Hesterberg, Benjamin de Bondt, der Luxemburger ist sonst wie auch Hesterberg in der Langstrecke am Start und Karsten Lütje. Für Moser ging das erste Quali nicht reibungslos über die Bühne, kurz bevor es losging hatte Teamchef Michael Galinski noch an der Kupplung von Mosers R1 geschraubt und der Frankfurter blieb erst einmal noch eine Weile in der Box.

Nach fünf Runden hatte Folger die vorläufige Bestzeit gesetzt. Mit einer 1:26.881 tauchte er auf Platz 1 des Rankings auf. Es folgte Alt mit einer 1:27.198 und Steinmayr mit einer 1:28.104. Auch Grünwald lieferte nach langer Superbike-Abstinenz eine 1:28.799 ab. In seiner achten Runden zog Alt mit einer 1:26.439 an Folger vorbei auf Platz 1. In Runde 10 legte Alt mit der Wilbers-BMW noch nach und sicherte seine provisorische Pole mit einer 1:26.396. Folger schaute sich das aus der Box an und behielt seinen zweiten Rang. Auch Marc Moser hatte noch sechs Runden zusammengebracht und war in Runde 5 mit einer 1:27.732 auf Platz 3 gelandet.

Weiter geht es mit dem zweiten Quali um 13.55 Uhr, zu verfolgen auch per Live-Stream unter livetiming.getraceresults.com/oschersleben. Live-Stream mit Kommentator Eddie Mielke und den 18 Rennrunden der Superbike by Bonovo action kommt morgen mit dazu.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE