Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Moser und Wagner werden IDM-Superbike-Kollegen

Von Esther Babel
Mit einem neuen Team, der Name wird noch gesucht, starten Sandro Wagner und Marc Moser gemeinsam mit Hersteller BMW in die IDM Saison 2023. Familie Wagner machte aus der Not eine Tugend.

Die IDM Superbike ist kein Wunschkonzert und Teams oder Plätze sind aktuell ein rares Gut. Doch Sandro Wagner und sein Vater Rainer machten jetzt Nägel mit Köpfen und stellen ihr eigenes Team auf die Beine. Als zweiter Fahrer neben Wagner junior, der noch relativ neu in der Superbike-Klasse ist, hat man sich mit Routinier Marc Moser geeinigt.

Sandro Wagner war im Vorjahr mit dem Team MotoLife in der IDM Superbike am Start und glänzte gleich beim Auftakt der Saison mit zwei Top-Ten-Plätzen. Doch vor allem ein erfahrener Teamkollege stand auf Wagners Wunschliste, um dort den nötigen Input für sein Vorwärtskommen abgreifen zu können. «Seit Sandro mit dem R6-Cup angefangen hat», erklärt Rainer Wagner, «hatte er noch nie einen Teamkollegen und musste sich alles alleine erarbeiten. Mit einem zweiten Fahrer im Team wird vieles leichter. Wir haben mehr Daten, die man vergleichen kann. Das ist vor allem bei der doch recht knappen Fahrzeit in der IDM von Vorteil. Man kann auch mal etwas probieren. Sandro will lernen, daher haben wir bewusst nach einem stärkeren Fahrer gesucht.»

Im Team MotoLife ging der Wunsch nach einem Teamkollegen nicht in Erfüllung. Die Suche nach einem alternativen Teamplatz, die aktuell in der IDM doch recht dünn gesät sind, lief ebenfalls ins Leere. «Entweder gab es keinen Platz», schildert Wagner die Suche, «oder es war schlicht unbezahlbar.» Jetzt stellt man sich auf eigene Beine.

Gefahren wird auf BMW, die Motoren kommen aus der Werkstatt von Ronny Schlieder, der auch die Motoren für das Team GERT56 betreut. Am Rennplatz übernimmt Tom Reiterberger, Vater des vierfachen IDM-Meisters Markus Reiterberger, das technische Kommando. Daten und Elektronik liegen in der Hand von Marty Cochraine, einem Iren mit WM Erfahrung. «Alle unsere Mechaniker haben Erfahrung», versichert Rainer Wagner, der als Teamchef den Überblick behalten wird, «daher sind wir überzeugt, dass wir Marc ein konkurrenzfähiges Motorrad an den Start schieben können.»

Moser kann auch BMW, auch wenn er in der IDM viele Jahre auf einer Yamaha, unter anderem als Teamkollege von Jonas Folger, unterwegs gewesen ist. «Ich bin unter anderem schon die 24 Stunden von Le Mans mit einer BWM gefahren», berichtet er. Mit dem Einstieg im Team der Wagners, geht für Moser ein großer Wunsch in Erfüllung. Denn der Frankfurter wollte nach seinem EWC-Abstecher gerne wieder in der IDM einsteigen.

«Ich geb zu, ich wollte in Richtung BMW», erläutert Moser den Markenwechsel. «Die Leistung stimmt, technisch passt das und die Erfolge sind da.» Aus der flüchtigen Bekanntschaft mit Sandro Wagner im IDM-Fahrerlager hat sich nun eine Zusammenarbeit entwickelt.

«Ich bin ein Teamplayer», versichert Moser, «wenn es Fragen gibt, steh ich auch Sandro zur Seite. Wir können unsere Daten gemeinsam auswerten oder auch die Streckenbegehung vorab gemeinsam machen. Im Team kommt man einfach besser voran. Und auch ich kann von Sandro lernen, denn es wird sicherlich Punkte geben, an denen er besser ist. So tauschen wir uns eben aus.»

Getestet wird über Ostern in Italien. Mugello und Misano wird die Generalprobe für das neue Team sein.

IDM Superbike 2023 (Stand: 27.02.2023)

BCC-alpha-Van Zon-BMW: Ilya Mikhalchik (UKR)
BCC-alpha-Van Zon-BMW: Max Schmidt (D)
BCC-alpha-Van Zon-BMW: Bálint Kovács (HU)
BCC-alpha-Van Zon-BMW: Kamil Krzemien (PL)
BCC-alpha-Van Zon-BMW: Philipp Steinmayr (A)

(BCC-alpha-Van Zon-BMW: Jan Mohr (A) Wildcard)
(BCC-alpha-Van Zon-BMW: Pepijn Bijsterbosch (NL) Wildcard)

GERT56: Toni Finsterbusch (D)
GERT56: Jan-Ole Jähnig (D)
GERT56: Patrick Hobelsberger (D)

Hertrampf MO Yamaha: Vladimir Leonov (RUS)
Hertrampf MO Yamaha: Daniel Kartheininger (D)

Kawasaki Weber Motos: Leandro Mercado (ARG)

HRP-Honda: Florian Alt (D)

MG Race Tec: Leon Franz (D)

Team ?: Michael Ghilardi

RR Socia Racing NL: Björn Stuppi (D)
RR Socia Racing NL: Konstantin Pisarev (UKR)

Team Wagner: Sandro Wagner (D)
Team Wagner: Marc Moser (D)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 17.07., 16:15, Motorvision TV
    FastZone
  • Mi. 17.07., 16:45, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 17.07., 17:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi. 17.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 17.07., 20:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mi. 17.07., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 00:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 18.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6