Luca Grünwald-Lieber IDM-Kawasaki statt Gitarren-Gott

Von Esther Babel
IDM Supersport 600
Fitness geht auch Zuhause

Fitness geht auch Zuhause

Neben seinem Einsatz im Büro und seinem heimischen Fitness-Programm übt der IDM Supersport-Pilot vom Team Kawasaki Schnock Motorex an der Gitarre. Die Sache mit dem Gasgriff klappt allerdings besser.

Vor zwei Jahren sah die Welt für Luca Grünwald noch ganz anders aus. Beim Supersport-300-WM-Lauf in Assen, welcher für diese Saison gerade von April auf August verschoben wurde, stand der Bayer ganz oben auf dem Podest und mauserte sich damit zu einem der Titelkandidaten der kleinsten WM-Kategorie. Im Vorjahr kehrte Grünwald in die IDM zurück und unterschrieb für die 600er-Klasse einen Vertrag in Team Kawasaki Schnock Motorex.

Richtig zeigen, was er kann, konnte Grünwald in der IDM Saison 2019 nicht. Schon vor der Saison verletzte er sich bei Testfahrten und das zog sich dann quasi durchs Jahr. Bei einem seiner wenigen IDM-Auftritte im belgischen Zolder raste er allerdings gleich auf den ersten Platz. Auch das letzte Rennen der Saison wurde zu seiner Beute. Der Vertrag mit Rainer Schnock und Roman Raschle wurde kürzlich verlängert. Man lehnt sich nicht allzu weit aus dem Fenster, wenn man in ihm einen der potentiellen Titelanwärter sieht.

Doch die Corona-Krise macht auch vor der IDM nicht halt, die Events auf dem Sachsenring und dem Red Bull Ring musste für den Mai bereits abgesagt werden. Der Titelkampf muss weiter warten. «Mir geht’s gut in den doch sehr schwierigen Zeiten», versichert Grünwald gegenüber SPEEDWEEK.com in Sachen Kontaktsperre. «Im Moment ist der Alltag natürlich ziemlich langweilig, aber es schadet auch nicht, sich mal mehr auf alles zu konzentrieren, was Zuhause so anfällt. Ich kümmere mich drum, dass Büroarbeiten und was alles so dazu gehört, mal auf Vordermann gebracht werden und versuch auch sonst einen einigermaßen normalen Tagesablauf zu halten.»

Allzu viel auf dem Sofa rumlümmeln ist bei Grünwald nicht, denn beim Start in die Saison 2020, wann immer der sein wird, will ich auch der IDM-Pilot fit sein. «Workouts Zuhause, MTB und Laufen alleine ist im Moment angesagt, da gibt’s natürlich spannendere Möglichkeiten zu trainieren, aber in der aktuellen Situation geht’s leider nicht anders», macht Grünwald klar.

Und was ist sonst noch geboten? «Ich habe mir von Bekannten eine Gitarre besorgt und versuch, mir damit die Zeit zu vertreiben», berichtet der Freizeit-Musiker. «Ich hab aber schon gemerkt, dass meine Talente sicherlich ehr beim Rennfahren liegen. In solchen Zeiten schadet es natürlich auch nicht, wenn man eine gute Serie bei Netflix und Co. gefunden hat.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 12:15, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 12:15, Schweiz 2
Stippvisite - Der Nürburgring
Sa. 06.06., 12:50, Motorvision TV
Bike World
Sa. 06.06., 13:45, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Sa. 06.06., 14:40, DMAX
Youngtimer Duell
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Sa. 06.06., 15:35, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm