Benro Racing hört auf – Kasse ist leer

Von Esther Babel
IDM Supersport 600
Das Team hört auf

Das Team hört auf

Das niederländische Team hat an der IDM, CIV, BSB und Weltmeisterschaft teilgenommen, alles auf Yamaha-Motorrädern. Aus finanziellen Gründen beschloss Van Rens jetzt, mit seinem Team aufzuhören.

Nach mehreren Jahren in der IDM, spektakulär mit Newcomer Tom Toparis, entschied sich Benro Racing, bei den europäischen Rennen des World Supersport im Jahr 2020 mit zwei Fahrern teilzunehmen. Die Dinge änderten sich auf Grund der Covid-19-Pandemie. Dank der Hilfe aus Großbritannien startete das niederländische Team mit Tom Toparis in der Britischen Supersport-Meisterschaft in der zweiten Hälfte des Jahres 2020, wo das Team und der Australier einen guten Eindruck hinterließen. In den letzten Monaten hat das Team mehrere Optionen für 2021 geprüft, wobei der Schwerpunkt auf einer vollen BSB-Saison lag. Leider scheint dies vor allem aus finanziellen Gründen nicht durchführbar zu sein.

«Der Rennsport ist ein teurer Sport», erklärt das Team, «und gute Fahrer, Motorräder, Ausrüstung und Personal reichen nicht aus. Es ist ein großes Budget im Spiel und ohne ausreichende Sponsoren ist all dies einfach nicht möglich. Es ist schade zu sehen, dass vor allem deshalb die Entscheidung getroffen wurde, Benro Racing zu beenden. Alle Bikes, Werkzeuge, Boxenausrüstung und der Anhänger stehen zum Verkauf, so dass nur noch die schönen Erinnerungen an fünf Jahre Benro Racing übrigbleiben.»

«Nach fünf Jahren Rennen mit vielen Höhen und Tiefen ist mein (Renn)Portemonnaie leer, was sich auf die Motivation auswirkt, und so habe ich beschlossen, mein eigenes Rennteam zu beenden», erklärt Sraar van Rens. «Covid-19 hat es für das Team nicht einfacher gemacht, und die Fortsetzung dieses extremen Hobbys ist nicht länger verantwortungsbewusst durchzuziehen. Ich möchte unseren großartigen Teammitgliedern, Fans, Partnern und Sponsoren ganz herzlich für fünf wunderbare Jahre danken!»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
8DE