Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Leon Bovee gibt Rücktritt bekannt

Von Esther Babel
Der Niederländer war in der IDM Supersport und der IDM Superstock unterwegs. Jetzt beendet Leon Bovee seine Laufbahn.

Pünktlich zum Jahreswechsel gab der Niederländer Leon Bovee seinen Rücktritt vom aktiven Sport bekannt. «Im kommenden Jahr bin ich bei der IDM nicht mehr dabei», erklärte er.

Vier Jahre lang war der 29-Jährige in der IDM Supersport unterwegs. Im Jahr 2013 gehörte er dort mit zu den Titelkandidaten bevor er im Vorjahr mit dem Team van Zon-Remeha-BMW in die IDM Superstock einstieg. An der Seite seiner beiden Superbike-Kollegen Markus Reiterberger und Bastien Mackels kämpfte sich Bovee tapfer durch die Saison. Doch die Ergebnisse entsprachen nicht wirklich seinen eigenen Zielvorgaben.

«Das Jahr 2014 war für mich schon ein wenig enttäuschend», gibt er zu. «Wenn ich mir so meine Ergebnisse anschaue.» Immerhin war Mackels im Vorjahr mit der BMW S1000RR Meister in dieser Klasse geworden. Im Team selber fühlte sich Bovee wohl, doch das rechte Vertrauen in sein Motorrad und sein eigenes Können wollte sich nicht einstellen.

«Ich habe es geliebt, im Team von Werner Daemen zu fahren», versichert er. «Auch mein Motorrad war super. Doch ich habe irgendwie zuviel über meine Zukunft nachgedacht.» Auch die finanzielle Situation machte das Jahr für Bovee nicht entspannend. «Jahr für Jahr wird es schwerer, das Ganze zu finanzieren», hält er fest. «Ausserdem habe ich noch in meiner eigenen Firma gearbeitet, mit der wir Werbewände designen wollen.»

«Es war eine harte Entscheidung», gibt der Niederländer zu. «Aber es ist unmöglich, die Finanzen für eine Rennsaison auf die Beine zu stellen und dazu noch meine eigenen Firma an den Start zu bringen. Doch ich bleibe der IDM treu. Dann eben als Besucher bei dem einen oder anderen Rennen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 22.07., 08:50, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mo. 22.07., 09:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 22.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 22.07., 10:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 22.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 22.07., 15:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 22.07., 15:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 22.07., 16:25, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 22.07., 16:55, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 22.07., 17:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
» zum TV-Programm
5