Luca Grünwald startet in Schleiz IDM-Aufholjagd

Von Esther Babel
IDM Superstock 1000
Luca Grünwald mit Michael Freudenberg

Luca Grünwald mit Michael Freudenberg

Alle Blessuren der letzten Wochen sind ausgeheilt und in der IDM Superstock will der Yamaha-Pilot die in Zolder verlorengegangen Gesamtführung zurückerobern.

Luca Grünwald vom Team Freudenberg geht wieder vollkommen gesund und fit in das fünfte Wochenende der IDM Superstock auf dem Schleizer Dreieck. In der kurzen Pause nach dem letzten Rennen im belgischen Zolder sind seine Blessuren gut ausgeheilt. Dort war Grünwald bereits mit einem lädierten Knie angereist und hatte wegen eines Sturzes im ersten Rennen wertvolle Punkte in der Meisterschaft eingebüsst. Die Führung übernahm der Niederländer Danny de Boer.

Doch für die IDM Runde auf dem Schleizer Dreick hat er gute Trümpfe in der Hand, nachdem dort vor einem Monat ein Test sehr erfreulich verlief. Trotz des kleinen Patzers. «Ich freue mich sehr auf das bevorstehende Rennwochenende in Schleiz», versichert er. «Dieses Event ist immer etwas Besonderes. Ausserdem bin ich in Schleiz immer gut gefahren; mir gefällt eben diese Naturrennstrecke. Meine Verletzung am Knie ist inzwischen gut verheilt, sodass ich top vorbereitet in die fünfte IDM-Runde starten kann. Zudem war unser Test vor einem Monat in Schleiz sehr hilfreich, bei dem ich sehr schnell war.»

In Sachen Fahrwerksabstimmung steht bei den Freien Trainings am Freitag noch einiges auf Grünwalds Wunschliste. «Wie gesagt, ich bin bereit und es wird Zeit, dass ich an diesem Sonntag in der Meisterschaft einiges an Boden gutmache», stellt er klar.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE