24h Daytona: Cadillac siegt im Qualifikationsrennen

Von Oliver Müller
IMSA
Pole-Position bei den 24h Daytona 2021 für den Cadillac DPi von Action Express Racing

Pole-Position bei den 24h Daytona 2021 für den Cadillac DPi von Action Express Racing

Felipe Nasr und Pipo Derani gewinnen das neue Quali-Rennen zu den 24h von Daytona und sichern Action Express Racing damit die Pole-Position für den Klassiker am kommenden Wochenende. Corvette in der GTLM vorne.

Die Pole-Position für die diesjährige Ausgabe der 24h von Daytona (30./31. Januar) ist vergeben. Der Cadillac DPi von Action Express Racing (Whelen Engineering Racing) wird den Klassiker in Ost-Florida vom ersten Startplatz aus beginnen. Erstmals wurde die Startaufstellung anhand des Ergebnisses eines Qualifikationsrennen ermittelt.

In diesem 100-minütigen Rennen setzten sich Felipe Nasr und Pipo Derani durch. Die beiden Brasilianer starteten zunächst von der sechsten Position aus. Über die Renndistanz hielten sie sich jedoch immer in Schlagdistanz zur Spitze. Ungefähr zur Rennmitte hatte sich Nasr schließlich in Front gesetzt, sodass Derani mit einem Vorsprung von final 3,664 Sekunden zum Sieg fahren konnte.

«Wir sind das Quali-Rennen wie ein ganz normales Rennen angegangen», so Derari. «Für uns war es wichtig, so viel wie möglich auszuprobieren, sodass wir nächste Woche alles verstehen, um ein gutes Rennen zu haben.» Im 24h Rennen sitzen dann auch noch Mike Conway und Nascar-Star Chase Elliott im Fahrzeug.

Rang zwei im Quali-Rennen (und somit der zweite Startplatz für das 24h Rennen) ging an den Mazda DPi von Oliver Jarvis und Harry Tincknell. Dieser Bolide begann das Rennen von der Pole-Position aus. Doch schon in der ersten Runde musste Startfahrer Jarvis die Führung abgeben. Den dritten Platz sicherten sich Tristan Vautier und Loic Duval im Cadillac DPi von JDC-Miller MotorSports. Vierter wurde der Acura DPi von Meyer Shank Racing mit Olivier Pla und Dane Cameron.

In der GTLM-Klasse setze sich Corvette im Quali-Rennen durch. Alexander Sims und Neuzugang Nick Tandy holten somit die Klassen-Pole für das US-Muscle Car. «Das Auto fühlte sich gut an. Es ist großartig, mit meinen neuen Teamkollegen sowie allen Jungen und Mädchen bei Corvette Racing zusammenzuarbeiten. Wir haben jetzt eine Woche Zeit, um die Daytona-Pole zu genießen. Das ist ziemlich cool», strahlte Tandy.

In der LMP2-Klasse holte der Oreca 07 von PR1 Mathiasen Motorsports durch den Sieg im Quali-Rennen die Pole-Postion. In der LMP3 lag der Duqueine M30-D08 von Muehlner Motorsports America vorne. Die GTD-Pole ging an den BMW M6 GT3 von Turner Motorsport. Das ist das Ergebnis des Quali-Rennens zum Nachlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.02., 10:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Fr.. 26.02., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 26.02., 11:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Fr.. 26.02., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 26.02., 12:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Fr.. 26.02., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 26.02., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 26.02., 16:30, ORF Sport+
    Formel E Magazin 2020/21
  • Fr.. 26.02., 16:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 26.02., 17:15, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
6DE