Rennen der IGTC in Suzuka wegen Coronakrise abgesagt

Von Oliver Müller
Intercontinental GT Challenge
2019 siegte der Audi R8 LMS beim Rennen der IGTC in Suzuka

2019 siegte der Audi R8 LMS beim Rennen der IGTC in Suzuka

Der nächste Lauf der Intercontinental GT Challenge hätte vom 21. bis 23. August auf der Strecke im japanischen Suzuka stattfinden sollen. Nun wurde das Rennen aufgrund der Coronakrise gestrichen. Ersatz ist geplant.

Auch die Intercontinental GT Challenge wird weiterhin durch die Coronakrise gebeutelt. Nun wurde das Rennen im japanischen Suzuka abgesagt. Es war auf das Wochenende des 21. bis 23. August terminiert. 2020 wäre bereits der dritte Auftritt der Intercontinental GT Challenge in Suzuka gewesen.

«Wir haben beschlossen, das 'BH Auction SMBC Suzuka 10 Hours Endurance Race' angesichts der Art dieses Rennens mit vielen teilnehmenden Teams aus Europa und anderen Ländern der Welt abzusagen. Wir möchten allen Fans, die sich auf die Teilnahme an den 10 Stunden von Suzuka gefreut haben, und allen anderen an diesem Rennen beteiligten Stakeholdern unser Bedauern aussprechen und um ein freundliches Verständnis für diese unvermeidbare Absage bitten», erklärt Kaoru Tanaka von der Mobilityland Corporation, der die Strecke in Suzuka gehört.

Im letzten Monat wurde bereits der Auftritt der Intercontinental GT Challenge in Spa-Francorchamps verschoben. Der Ardennen-Klassiker findet nun vom 22. bis 25. Oktober 2020 statt. Nächster Lauf der IGTC sind somit die 8 Stunden von Indianapolis, die auf 2. bis 4. Oktober angesetzt sind. An diesem Rennwochenende ist auch die IndyCar Series in Indianapolis unterwegs.

Vom 19. bis 21. November gastiert die Serie dann in Kyalami/Südafrika, zum 2019 wiederbelebten 9-Stunden-Rennen. Weiterhin arbeitet die SRO jedoch daran, einen Ersatztermin für das Suzuka-Rennen zu finden. Dieses soll in Asien ausgetragen werden. Eine Entscheidung hierzu ist für Ende Juni avisiert.

Die Intercontinental GT Challenge wurde zur Saison 2016 ins Leben gerufen und ist auf GT3-Fahrzeuge ausgelegt. Pro Kontinent wird jeweils ein (mehr oder weniger) traditionsreiches Rennen ausgetragen. Bislang hat das Championat sehr guten Zulauf von diversen Herstellern erhalten.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 25.05., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 25.05., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 25.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 25.05., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 25.05., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 25.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mo. 25.05., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 25.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mo. 25.05., 21:25, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Mo. 25.05., 22:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm