Auch Gardemeister bei der «Monte»

Von Toni Hoffmann
Gardemeister bei der Rallye Monte Carlo 2009

Gardemeister bei der Rallye Monte Carlo 2009

Das Feld der 78. Rallye Monte Carlo wird immer stärker. Auch Toni Gardemeister geht an den Start.

Der Auftakt zur Intercontinental Rally Challenge bei der Rallye Monte Carlo (19. bis 23. Januar 2010) verspricht von der Besetzung her schon jetzt ein Highlight zu werden. Mikko Hirvonen bei der Jungfernfahrt des neuen Fiesta S2000, Vorjahressieger Sébastien Ogier und sein Peugeot 207-Teamkollege Stéphane Sarrazin, die Peugeot 207 S2000 für den Titelverteidiger Kris Meeke und Freddy Loix, Skoda mit dem Vize-Champion Jan Kopecky, Juho Hänninen und Nicolas Vouilloz, nur um einige zu nennen.

Auch Toni Gardemeister, der im letzten Jahr bis zum seinem Ausfall vor der 12. Prüfung wegen einer defekten Lichtmaschine am Fiat Grande Punto Zweiter war, tritt wieder an. Wie im letzten Jahr wird er wieder in einem Fiat Grande Punto des italienischen Astra-Teams zusammen mit seinem Beifahrer Tomi Tuominen starten.

«Die IRC ist wirklich stark besetzt, gerade bei der Rallye Monte Carlo, mit sehr guten Piloten und Fahrzeugen. Auch Mikko Hirvonen ist dabei. Daher ist ein gutes Ergebnis dort für mich sehr wichtig und würde meiner Karriere auch helfen», sagte Gardemeister, der, als die «Monte» noch zur WM zählte, 2005 im Ford Focus Zweiter und 2006 im Peugeot 307 WRC Dritter wurde.

Die Vorbereitung gestaltet sich für den 34-jährigen Finnen etwas schwierig. «Es wird schwer, weil ich schon einige Zeit keine Rallye mehr gefahren bin. Und ich habe nur einen halben Tag zum Testen. Aber ich werde mein Bestes versuchen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 04.12., 13:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa.. 04.12., 14:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 04.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.12., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Sa.. 04.12., 15:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 04.12., 15:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Sa.. 04.12., 15:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 04.12., 15:55, ORF Sport+
    LIVE/Zeitversetzt Formel 2: 7. Station: 1. Rennen aus Jeddah
  • Sa.. 04.12., 16:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
3DE