Gardemeister - Bestzeit beim Monte-Prolog

Von Toni Hoffmann
IRC
Gardemeister beim Monte-Start in Valence

Gardemeister beim Monte-Start in Valence

Toni Gardemeister im Fiat Grande Punto S2000 setzte beim Prolog der 78. Rallye Monte Carlo die Bestmarke.

Während Toni Gardemeister im Fiat Grande Punto beim Prolog, der nur für die Startreihenfolge der ersten Etappe entscheidend war, die Bestmarke setzte, gerieten einige Favoriten in Schwierigkeiten. Der IRC-Titelverteidiger Kris Meeke und auch Vorjahressieger Sébastien Ogier fingen sich einen Reifenschaden an ihrem Peugeot 207 S2000 ein. Meeke beendete aber den teils vereisten Prolog mit der viertschnellsten Zeit. Formel 1-Pilot Robert Kubica traf es bei seinem ersten Monte-Start besonders hart. Er konnte den Prolog wegen Motorprobleme an seinem Renault Clio R3 gar nicht beenden. Es ist auch noch nicht sicher, ob er überhaupt in die erste Etappe starten kann.

In den ersten gewerteten Abschnitt am Mittwoch mit vier Prüfungen in der Ardèche starten die zehn Schnellsten in umgekehrter Reihenfolge. Der letztjährige Monte-Dritte Stéphane Sarrazin wird in seinem Peugeot 207 S2000 vor Bryan Bouffier im Subaru Impreza aus dem Team von Tommi Mäkinen als erstes Fahrzeug auf die vereisten und verschneiten Pisten starten. Franz Wittmann jr. wird in seinem Peugeot 207 S2000 als Vierter seine zweite Monte in Angriff nehmen. Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen markierte bei seinem IRC-Debüt und bei der Jungfernfahrt des brandneuen Fiesta S2000 die fünftschnellste Zeit hinter Meeke und den beiden Skoda-Piloten Jan Kopecky. Gardemeister wird als Zehnter starten.

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 08.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 08.07., 21:10, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mi. 08.07., 21:15, ServusTV
P.M. Wissen
Mi. 08.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Mi. 08.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 3
Mi. 08.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 08.07., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm