Indy 500: Rookie Pato O'Ward am Carb Day ganz vorne

Von Oliver Müller
Indy Car
Der Dallara-Chevrolet von Patricio O'Ward auf dem Indianapolis Speedway

Der Dallara-Chevrolet von Patricio O'Ward auf dem Indianapolis Speedway

Der junge Mexikaner Patricio O'Ward lag im letzten Training zu den legendären 500 Meilen von Indianapolis an der Spitze des Feldes. Superstar Fernando Alonso schaffte es auf Platz 23. Er ist dennoch zuversichtlich.

Das Rennwochenende der 104. Ausgabe der legendären 500 Meilen von Indianapolis ist mittlerweile in vollem Gange. Am Freitagabend (MESZ) fand das letzte freie Training zum großen Motorsport-Klassiker statt. Der Tag wird offiziell auch Carb Day (Vergaser-Tag) genannt und ist eine Art Warm-up für das Rennen. In der zweistündigen Trainingssitzung war letztendlich Pato O'Ward der schnellste Mann.

Der Nachwuchspilot aus Mexiko bestreitet 2020 zum ersten Mal die 500 Meilen von Indianapolis, nachdem er 2019 in der Qualifikation vorzeitig ausgeschieden war. Am Carb Day 2020 kam er auf eine Zeit von 39,9369 Sekunden (oder auch 225,355 mph). O'Ward fährt einen Dallara, der von einem Chevrolet-Motor befeuert wird. Bislang hat sich in Indianapolis dieses Jahr grundsätzlich eher Konkurrent Honda als etwas stärker herausgestellt – insbesondere in der Qualifikation, die am Ende elf Honda in den Top 12 sah.

O'Wards Chevrolet wird zudem vom Team Arrow McLaren SP eingesetzt. Das ist jener Rennstall, für den auch der zweimalige Formel-1-Weltmeister und aktuelle WEC-Champion Fernando Alonso antritt. Der Spanier beendete die Session auf Platz 23 und hatte einen Rückstand von 0,4798 Sekunden auf seinen Teamkollegen. «Wir haben einige Tests durchgeführt und eine Liste abgearbeitet. Dabei haben wir gute Fortschritte gemacht. Deswegen gehe ich zuversichtlich ins Rennen am Sonntag», erklärte Alonso nach der Session.

Rang zwei am Carb Day ging an Scott Dixon im Honda von Chip Ganassi Racing. Der Routinier aus Neuseeland hatte einen Rückstand von 0,1262 Sekunden auf O'Ward. «Das Auto hat sich richtig schnell angefühlt», strahlte Dixon. Er wird das Rennen übrigens von Platz zwei aus beginnen.

Ebenfalls stark unterwegs war Alexander Rossi in einem weiteren Honda (Andretti Autosport). Er lag 0,1346 zurück. Direkt dahinter platzierte sich der Japaner Takuma Sato (Rahal Letterman Lanigan Racing-Honda) mit einem Rückstand von 0,1379 Sekunden auf O'Ward.

Die Top Fünf komplettierte Oliver Askew in zweitbesten Chevrolet. Er lag 0,2188 Sekunden zurück. Insgesamt zeigte sich das Feld am Carb Day wieder sehr kompakt. Am Ende befanden sich unglaubliche 24 Autos innerhalb von einer halben Sekunde.

Lediglich auf Platz 28 schaffte es Marco Andretti (Andretti-Herta Autosport-Honda). Der Mann mit dem im Motorsport so bekannten Nachnamen hat bekanntlich die Pole-Position für die diesjährige Ausgabe der Indianapolis 500 inne. Bei ihm stand der Carb Day aber nicht im Zeichen einer Bestzeit: «Wir haben heute bestimmt zehn bis 15 verschiedene Dinge ausprobiert. Dabei haben wir nochmals viel für das Rennen gelernt. Bislang läuft hier dieses Jahr alles wie im Märchen. Indianapolis ist ein so legendärer Ort.»

Rennstart für die 104. Ausgabe der 500 Meilen von Indianapolis ist am Sonntagabend um 20:30 Uhr (MESZ). Das Rennen kann über den (kostenpflichtigen) Streaming-Dienst DAZN angeschaut werden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
7DE