KTM 890 Adventure: Basismodell mit niedriger Sitzhöhe

Von Rolf Lüthi
Produkte
Nach der Vorstellung der 890 Adventure R reicht KTM nun das Basismodell 890 Adventure nach. Mit weniger Federweg, niedrigerer Sitzhöhe, aber dem gleichen, potenten Zweizylindermotor.

Erwartungsgemäss lässt KTM das nach Euro 4 homologierte Vorgängermodell 790 Adventure auslaufen und legt mit der 890 Adventure noch einen drauf. Der nach Euro 5 homologierte Motor hat 90 ccm mehr Hubraum, wobei Bohrung und Hub erweitert wurden. Die Leistung stieg von 95 auf 105 PS, das Drehmoment von 88 auf 100 Nm. Durch eine um 20 % vergrösserte Schwungmasse verspricht KTM trotz der Mehrleistung eine verbesserte Traktion.

Für ernsthafte Geländetauglichkeit ist auch die Basis-Adventure mit Speichenrädern in 21 und 18 Zoll ausgestattet. Die Federelementen unterscheiden sich von der R-Version: Die Federwege sind kürzer – 200 mm statt 240 mm vorne und hinten – und sind nur beschränkt einstellbar in Vorspannung und Zugstufe am Federbein.

Ein tief montierter Vorderkotflügel und Strassenendurobereifung weisen ebenfalls die Richtung: mehr Strasseneinsatz und weniger Gelände als die R-Version. Dazu passen TFT-Display, Kurven-ABS, Traktionskontrolle und eine gemässigte Sitzhöhe von 850 mm. Ebenso wurden die Bremsen überarbeitet. Die KTM 890 Adventure wird ab Dezember lieferbar sein, der Preis steht noch nicht fest.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE