Jubiläumsangebot für Kawasaki Z650, Z650RS, Ninja 650

Von Rolf Lüthi
70 Jahre Motorräder von Kawasaki: Ein Grund zum Feiern und für einen Preisnachlass von 300 Euro auf 650er Modellen

70 Jahre Motorräder von Kawasaki: Ein Grund zum Feiern und für einen Preisnachlass von 300 Euro auf 650er Modellen

Im September 2023 feiert Kawasaki Motors das Jubiläum «70 Jahre Motorräder». Anlass für Kawasaki Deutschland, noch bis Ende Oktober drei 650er Modelle mit 300 Euro Preisnachlass anzubieten.

Kawasaki produzierte schon nach dem Ende des zweiten Weltkriegs Motoren unter dem Namen «Kawasaki Machine Works». 1953 begann dann die Erfolgsgeschichte im Motorradbereich mit dem Serienstart des KE-1, einem luftgekühlten Einzylinder-Viertakt-Motor.

Was danach kam, ist Motorrad-Geschichte. In der «Kawasaki Good Times World» im japanischen Kobe sowie in der «AKM Heritage Hall» in Foothill Ranch, Kalifornien, starten im September zeitgleich Sonderausstellungen, um 70 Jahre Motorradbau zu würdigen.

Kawasaki Deutschland feiert mit und zwar direkt am Point of Sale: Bei den Kawasaki-Vertragspartnern stehen bis Ende Oktober Neufahrzeuge von Z650, Z650RS und Ninja 650 zum Jubiläumspreis bereit. In diesem Zeitraum wird die unverbindliche Preisempfehlung um 300 Euro gesenkt. Der reduzierte Preis gilt für Motorräder der Modelljahre 2023 und 2024. Somit sind die aktuellen und neuen Farbvarianten sowie viele Vorführmotorräder zum Jubiläumspreis erhältlich – solange der Vorrat reicht.

Die Jubiläumspreise:
Z650 ab 7.345 Euro
Z650RS ab 8.045 Euro
Ninja 650 ab 7.945 Euro

Und es kommt noch besser: Einen weiteren Preisvorteil können alle nutzen, die in den letzten 12 Monaten Ihren Motorradführerschein gemacht haben. Mit dem Kawasaki-Starterbonus sparen sie im Aktionszeitraum ganze 650 Euro zusätzlich beim Kauf einer neuen Z650, Z650RS oder Ninja 650.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Bahrain

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Chef von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Max Verstappens Macht-Demonstration beim Saisonstart in Bahrain.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.03., 14:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 05.03., 14:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 05.03., 14:45, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odyssey
  • Di.. 05.03., 15:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Di.. 05.03., 16:05, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Di.. 05.03., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 05.03., 16:30, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Di.. 05.03., 17:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Di.. 05.03., 18:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di.. 05.03., 19:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
10