Langbahn-GP: David Howe bekommt Smolinski-Platz

Von Ivo Schützbach
Langbahn-GP
Der Engländer David Howe rückt für Martin Smolinski in den GP nach

Der Engländer David Howe rückt für Martin Smolinski in den GP nach

Nach dem Rückzug von Martin Smolinski werden wir in der Langbahn-Weltmeisterschaft 2015 mit Champion Erik Riss, Stephan Katt und Jörg Tebbe lediglich drei Deutsche sehen.

15 Fahrer aus sieben Nationen bilden den Langbahn-Grand-Prix 2015, Deutschland, die Niederlande und Frankreich sind mit jeweils drei Fahrern die stärkste Nation.

Martin Smolinski hat seinen Platz wie von SPEEDWEEK.com berichtet zurückgegeben, der Olchinger will sich ganz auf seine Speedway-Karriere konzentrieren. Dass es jedes Jahr zu Terminüberschneidungen zwischen Langbahn- und Speedway-Prädikatsläufen kommt hat ebenso zu seiner Entscheidung beigetragen, wie die schlechte Bezahlung und nicht vorhandene Vermarktung auf der Langbahn.

Smolinskis Platz bekommt der Engländer David Howe, die Nummer 1 auf der Substitute-Liste. Sollten weitere Fahrer ausfallen, rücken Aki Pekka Mustonen (FIN), Glen Phillips (GB) und Andrew Appleton (GB) in dieser Reihenfolge nach.

Startfeld Langbahn-Grand-Prix 2015:

1 Erik Riss (D)
2 Jannick de Jong (NL)
3 Joonas Kylmäkorpi (FIN)
4 Richard Hall (GB)
5 Mathieu Trésarrieu (F)
6 Stephan Katt (D)
7 Stéphane Trésarrieu (F)
8 Dirk Fabriek (NL)
9 Jörg Tebbe (D)
10 David Howe (GB)
11 Theo Pijper (NL)
12 Josef Franc (CZ)
13 Dimitri Bergé (F)
14 Cameron Woodward (AUS)
15 Wildcard

Substitute-Liste:

1 Aki Pekka Mustonen (FIN)
2 Glen Phillips (GB)
3 Andrew Appleton (GB)

Langbahn-Grand-Prix-Termine 2015:

14.5. - Finale 1 - Herxheim (D)
16.8. - Finale 2 - Eenrum (NL)
12.9. - Finale 3 - Vechta (D)
19.9. - Finale 4 - Morizes (F)

Langbahn-GP-Qualifikation für 2016:

20.6. - QR 1 - Marienbad (CZ)
4.7. - QR 2 - Tayac (F)
25.7. - Challenge - Werlte (D)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 04.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 04.12., 08:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 04.12., 10:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 04.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 04.12., 11:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Fr. 04.12., 13:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE