Dynavolt bestätigt Krummenacher und Garzo für 2023

Von Alessandro Righi
Das MotoE-Weltcup-Siegerteam Dynavolt Intact GP wird 2023 in der neuen MotoE-WM mit Randy Krummenacher und Hector Garzo an den Start gehen.

Das Team aus dem deutschen Memmingen hat sein Faherduo für die MotoE-Weltmeisterschaft 2023 fixiert. Der Schweizer Randy Krummenacher sowie der Spanier Hector Garzo werden auf einer Elektro-Ducati starten. Krummenacher folgt damit auf seine Schweizer Landsleute Jesko Raffin (2019) und Dominique Aegerter (2020 bis 2022), der in der Saison 2022 gar den MotoE-Titel nach Memmingen holte.

Sowohl Krummenacher als auch Garzo werden mit den neuen Ducati V21L-Bikes antreten, die bei einem Gesamtgewicht von 225 Kilogramm eine Leistung von 150 PS hervorbringt.

«Krummi» startete seine Motorrad-Karriere im deutschen ADAC-Junior-Cup auf einem 125--ccm-Zweitakter von Aprilia und stieg in der Folge als Pilot von Red Bull-KTM in die 125er-WM auf. Nach fünf Jahren in der Moto2-Weltmeisterschaft, folgte ein erfolgreiches Intermezzo in der Supersport-Weltmeisterschaft, wo der 32-Jährige den Titel holte.

«Auf mich wartet in der nächsten Saison eine neue und aufregende Erfahrung», erklärte Krummenacher. «Ich kenne Jürgen Lingg, den Chef des Dynavolt Intact GP-Teams, seit ich in der 125er-Klasse gefahren bin. Als ich las, dass Ducati die Motorräder für 2023 liefert, entschied ich mich, ihn zu kontaktieren. Das Team Intact GP suchte nach zwei schnellen Fahrern, und beide Seiten waren interessiert, dieses Projekt gemeinsam anzugehen. Wir trafen uns für einen ersten Austausch und ich sah sofort, wie spannend dieses Projekt aus verschiedenen Gründen für mich ist.»

Krummi weiter: «Das Team von Jürgen Lingg ist sehr erfahren und professionell. Das sieht man auch daran, dass sie in dieser Saison die Gesamtwertung der MotoE mit Dominique Aegerter gewonnen haben. Die Kombination aller Faktoren begeistert mich; ich glaube, dass wir alles haben, was wir brauchen, damit wir um den Titel kämpfen können. Die Ducati V21L wird für alle Fahrer und Teams neu sein, deshalb ist es kein Nachteil für mich, dass ich sie noch nie gefahren bin. Ich kann kaum erwarten im März auf die Strecke zu gehen und dieses neue und aufregende Abenteuer zu beginnen. Ich möchte dem Team Dynavolt Intact GP und all meinen Sponsoren danken; ich kann es kaum erwarten, mit ihnen die Emotionen und positiven Erfahrungen zu teilen.»

Auch Hector Garzo ist gespannt auf die neue MotoE-WM. «Ich freue mich, beim Cup-Siegerteam IntactGP einzusteigen und die erste Saison auf Ducati-Bikes zu beginnen. Mein Ziel ist es, mit der gesamten Intact GP-Crew wirklich hart zu arbeiten. Mal sehen, ob wir es schaffen, uns an die Spitze zu arbeiten und die angestrebten Ergebnisse zu erzielen. Natürlich hoffe ich, einer der Titelanwärter in der MotoE-Weltmeisterschaft 2023 zu sein. Also freue ich mich riesig auf den Start und zähle schon die Tage bis zu den Vorsaisontests und dem Saisonstart.»

Der MotoE-Kalender 2023

13. und 14. Mai: Le Mans/Frankreich
10. und 11. Juni: Mugello/Italien
17. und 18. Juni: Sachsenring/Deutschland
24. und 25. Juni: Assen/Niederlande
05. und 06. August: Silverstone/GB
19. und 20. August: Red Bull Ring/Österreich
02. und 03. September: Catalunya/Spanien
09. und 10. September: Misano/Italien

Die MotoE-Tests 2023

06. bis 08. März: Jerez/Spanien
03. bis 05. April: Catalunya/Spanien

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

13 WM-Titel: Die Erfolge von Red Bull Racing

Mathias Brunner
​Red Bull Racing hat dank des Sieges von Max Verstappen in Japan zum sechsten Mal den WM-Titel für Rennwagenhersteller gewonnen, den Konstrukteurs-Pokal. Max Verstappen steht vor seinem dritten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 28.09., 09:30, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Do.. 28.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.09., 10:55, Anixe HD
    Anixe auf Rädern
  • Do.. 28.09., 11:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 28.09., 11:35, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Do.. 28.09., 12:00, ORF Sport+
    Motorsport: Bucklige Welt Rallye
  • Do.. 28.09., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Do.. 28.09., 13:25, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 28.09., 14:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Do.. 28.09., 14:45, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
» zum TV-Programm
9