Miguel Oliveira (Red Bull KTM Ajo): «Punkte wichtig»

Von Rudi Hagen
Moto2
Miguel Oiveira (44) wurde in Barcelona Zweiter hinter Fabio Quartararo

Miguel Oiveira (44) wurde in Barcelona Zweiter hinter Fabio Quartararo

Miguel Oliveira fuhr als Zweiter hinter Fabio Quartaro über die Ziellinie beim Barcelona-GP der Moto2. Nach der Zieldurchfahrt wurde der Portugiese vom Italiener Simone Corsi unglücklich gerammt.

Für die Weltmeisterschaftswertung hat sich der Motorrad-Grand-Prix für Miguel Oliveira durchaus gelohnt. Der Red-Bull-Pilot rückte durch Platz 2 in Catalunya bis auf einen Punkt an WM-Leader Francesco Bagnaia (I) heran, der auf seiner Kalex nur auf Platz 8 durchs Ziel fuhr. SPEEDWEEK.com sprach mit dem Portugiesen.

Miguel, das lief heute nicht schlecht für dich, oder?

Oh ja, das war ein sehr positives Rennen. Es war hier wichtig, nicht zu viele Punkte zu verlieren und am Ende bekamen wir 20 mehr für den Gesamtstand.

War das Wochenende hart für euch?

Wir hatten ein sehr gutes Wochenende, deshalb bin ja so zufrieden. Im Qualifying hatten wir noch Probleme mit dem Bike, jetzt aber konnten wir die Verbesserungen, die wir gefunden haben, in der Praxis ausprobieren. Dadurch hatten wir nicht mehr soviele Risiken zu Beginn des Rennens.

Also ist alles auf den Erfolg gepolt?

Langsam, obwohl es bei uns bisher gut gegangen ist, ist die Saison noch lang und wir müssen beständig sein, daran arbeitet das Team.

Was war denn das für eine merkwürdige Situation nach der Zieldurchfahrt?

Das war schon komisch. Als ich die Ziellinie überquert hatte und ich so sehr von den Fans gefeiert wurde, hatte ich vor Freude keine Hand mehr am Lenker. Und plötzlich fühlte ich einen Stoß von hinten. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE