Red Bull-KTM: MotoGP-Test am 17. Juli in Brünn

Von Günther Wiesinger
Moto2

In den WM-Klassen Moto2 und Moto3 gibt es in diesem Jahr erstmals ein Testverbot in der Sommerpause. Aber das MotoGP-Team von Red Bull KTM testet am Dienstag, 17. Juli, in Brünn.

Nach dem Sachsenring-GP (15. Juli) erleben die Fahrer und Teammitglieder des GP-Zirkus eine knapp dreiwöchige Sommerpause. Am 5. und 12. August stehen dann die Grand Prix in Brünn und Spielberg auf dem Programm.

Aber die Teamvereinigung IRTA und die Dorna wollen, dass die Teams und Fahrer wirklich Pause machen und an den zwei GP-freien Wochenenden (22. und 29. Juli) und den Tagen dazwischen nicht ohne Unterlass testen.

Deshalb wurde für die Zeit von 16. Juli bis 1. August 2018 ein generelles Sommer-Testverbot für die Klassen Moto3 und Moto2 ausgesprochen, es soll auch beim Kostensparen helfen und die Kluft zwischen den reichen und den armen Teams nicht weiter vergrössern.

Zur Erinnerung: In den 14 Tagen unmittelbar vor einem Grand Prix darf auf der jeweiligen Strecke ohnedies nicht getestet werden – in keiner der drei Klassen.

KTM wollte ursprünglich am 16./17. Juli (also am Montag und Dienstag direkt nach dem Sachsenring-GP) auf dem Automotodrom Brno alle interessierten eigenen Teams aus der Moto2 und Moto2 einen privaten Test ermöglichen. Aber dieser Termin fällt jetzt unter den «summer test ban».

Überraschenderweise dürfen jetzt auch die Moto2-Entwicklungstests mit Triumph-Motoren nicht in der Sommerpause fortgeführt werden, was aus dem Reglement nicht eindeutig hervorgeht.

KTM hat jetzt den Moto2- und Moto3-Test vom 16./17. Juli in Brünn abgesagt. Aber zumindest für Dienstag (17. Juli) wurde ein Untermieter gefunden – nämlich das Red Bull KTM-MotoGP-Team mit Pol Espargaró, Bradley Smith und Mika Kallio, das also mit zwei Tagen Verspätung in die Sommerpause geht.

Das wäre eine gute Gelegenheit, ein MotoGP-Team einmal bei freiem Eintritt aus der Nähe zu beobachten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE