Jesko Raffin: «Kann ich mir kein zweites Mal leisten»

Von Peter Fuchs
Moto2
Jesko Raffin

Jesko Raffin

Der 24-jährige Zürcher Jesko Raffin hadert nach einer mysteriösen Virusinfektion immer noch mit seiner körperlichen Verfassung. Das Moto2-Rennen in Misano musste er frühzeitig beenden.

«Ich weiß gar nicht, wie ich beginnen soll», lamentierte Jesko Raffin nach dem ersten Misano-GP am Sonntag. «Mein erstes Ziel für das Rennen war, so lange es geht an der Gruppe dranzubleiben und dann wollte ich auch möglichst viele Runden fahren, oder im besten Fall die Zielflagge sehen. Doch beides war unmöglich zu schaffen. Nach 15 Runden musste ich ehrlich zu mir selbst sein und einsehen, dass es nicht mehr geht. Es hat mit Krämpfen am ganzen Körper begonnen und nach ersten Konzentrationsschwächen schlichen sich auch die Fehler ein. Die Situation wurde immer schlimmer, sodass es nur eine Frage der Zeit war, bis ein böser Fehler passieren könnte. Daher habe ich entschieden, an die Box zu kommen.»

«Ich bin mega frustriert, weil ich noch nie in meiner Karriere ein Rennen wegen Umständen wie diesen aufgeben musste», hielt der NTS-Pilot fest. «Ich habe es irgendwie immer ins Ziel geschafft. Doch ich war mit meinem Körper am Limit. Ich werde die nächsten Tage zu Hause in der Schweiz verbringen und dort alles versuchen, um schnellstens wieder zu einer halbwegs normalen Verfassung zurückkehren zu können. So ein Wochenende wie dieses kann ich mir kein zweites Mal leisten. Es tut mir für alle Mechaniker und Techniker sowie mein gesamtes Umfeld, inklusive aller Sponsoren und Fans, schrecklich leid. Vorerst kann ich nur hoffen, dass sich die Situation bald bessert.»

Ergebnis, Moto2, San Marino-GP

1. Marini, Kalex, 40:41,774 min
2. Bezzecchi, Kalex, 0,799 sec
3. Bastianini, Kalex, 0,897
4. Vierge, Kalex, 2,177
5. Fernandez, Kalex, 8,307
6. Lüthi, Kalex, 9,046
7. Di Giannantonio, Speed Up, 9,971
8. Lowes, Kalex, 16,485
9. Canet, Speed Up, 17,036
10. Roberts, Kalex, 17,209
11. Baldassarri, Kalex, 17,741
12. Ramirez, Kalex, 19,152
13. Dalla Porta, Kalex, 21,946
14. Corsi, MV Agusta, 22,005
15. Bulega, Kalex, 24,404

WM-Wertung nach 7 von 15 Rennen: 1. Marini 112 Punkte, 2. Bastianini 95, 3. Bezzecchi 85, 4. Martin 79, 5. Nagashima 68, 6. Lowes 67, 7. Vierge 59, 8. Canet 50, 9. Roberts 45, 10. Lüthi 45. Ferner: 13. Schrötter 37.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 11:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • Sa. 24.10., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 12:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm
8DE