Randy Krummenacher will etwas zeigen

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Randy Krummenacher auf Kalex

Randy Krummenacher auf Kalex

In dieser Saison sind in der Moto2-WM erstmals drei Schweizer vertreten. Neben Lüthi und Aegerter will auch Randy Krummenacher eine gute Figur machen.

Nach den zwei ersten Kräftemessen gegen die Moto2-Konkurrenz in Valencia und Estoril sowie zwei privaten Testfahrten in Almeria ist Randy Krummenacher gespannt auf die abschliessenden IRTA-Tests in Jerez, die von Freitag bis Sonntag stattfinden.

Krummenacher fährt für das Grand Prix Team Switzerland, das sich für 2011 auf dem zweiten Platz bei Kiefer Racing (neben Stefan Bradl) eingekauft hat und deutsche Kalex-Fahrwerke verwendet.

Krummenacher büsste in Valencia als 20. nur 1,6 sec auf die Bestzeit ein und lag dort 1,2 sec hinter Bradl. Nach zwei Stürzen lag er in Estoril (Rang 22) bei wechselhaftem Wetter 2,7 sec hinter der Bestzeit und 1,5 sec hinter Bradl.

Auf die Jerez-Tests ist «Krummi» besonders gespannt, denn auf dieser Piste gelang ihm beim Spanischen Moto2-Meisterschjaftsfinale im November Platz 5 auf der Kalex. Ausserdem stehen beim letzten Probegalopp für dem Saisonauftakt (20. März in Katar) erstmals die 600-ccm-Einheitsmotoren von Honda zur Verfügung.

«Ich muss viele Runden fahren, um das Basis-Set-up zu verbessern und meinen Fahrstil weiter an die 600er anpassen», sagt Moto2-Neuling Krummenacher, der für die Saison 2011 klare Vorstellungen hat. «Ich will in der WM von Anfang an unter den ersten 15 mitmischen. Wenn es gut läuft, werde ich meine persönlichen Ziele vielleicht nach zwei, drei Rennen ändern.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 07:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE