Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Moto2: Sergio Garcia bester Pilot am Freitag

Von Thomas Kuttruf
Die sehenswerte Moto2-Sitzung entwickelte sich zu einem Schaulaufen der Boscoscuro-Fahrer. Sergio Garcia beendet das Training als Schnellster. Husqvarna-Pilot Senna Agius erstmals direkt im Qualifying 2.

Vor bereits prall gefüllten Rängen wurde das MotoGP-Wochenende von Le Mans bereits in der Moto2-Klasse ordentlich gefeiert. David Alonso, der die erste freie Sitzung klar als schnellster Pilot beendet hatte, konnte in der zweiten Zeitenjagd zwar erneut konstant schnelle Runden drehen, für den Platz an der französischen Sonne reichte es allerdings nicht. Den holte sich ein bestens aufgelegter Sergio Garcia. Der Boscoscuro-Pilot, der seine knappe WM-Führung in Jerez an US-Boy Joe Roberts verloren hatte, schlug Alonso um 0,076 sec. Dahinter folgte SpeedUP-Teamkollege Fermin Aldeguer.

Der Amerikaner Roberts zeigte am Freitag in Le Mans, dass auch mit ihm in Frankreich zu rechnen ist. Als Fünfter hat der Kalifornier eine gute Ausgangslage. Wiedererstarkt in Le Mans präsentierte sich Barry Baltus. Der große gewachsene Belgier, der seine zweite Moto2-Saison fährt landet im Training 1 an siebter Stelle.

Insgesamt beeindruckend ist die Leistung des Boscoscuro-Chassis in Le Mans. Alle vier Fahrer der Maschine aus Italien beendeten das Zeittraining 1 unter Top-6. Stark ist auch die Vorstellung von Aron Canet. Der Spanier, der gestern noch den medizinischen Test bestehen musste, gelang die neunte Zeit.

Einen weiteren Aufwärtstrend zeigt der junge Australier Senna Agius. Der Moto2-Youngster des deutschen Intact-GP-Teams steigerte sich deutlich und schaffte erstmals den vorläufigen direkten Einzug ins zweite Qualifying, das am Samstagnachmittag über die Bühne gehen wird. Der 18-Jährige liegt mit 0,8 sec. Rückstand auf Platz 12. Deutlich dahinter der zweite Pilot auf der Kalex in Husqvarna-Optik, Darry Binder beendet den Freitag auf einem ernüchternden 24. Platz.

Ergebnisse Moto2 Le Mans, Training 1:
1. Sergio Garcia (E), Boscoscuro, 1:35,473 min
2. Alonso Lopez (E), Boscoscuro, +0,076 sec
3. Fermin Aldeguer (E), Boscoscuro, +0,292
4. Manuel González (E), Kalex, + 0,307
5. Joe Roberts (USA), Kalex, +0,310
6. Ai Ogura (J), Boscoscuro, +0,369
7. Barry Baltus (B), Kalex, +0,550
8. Somkiat Chantra (T), Kalex, +0,573
9. Arón Canet (E), Kalex, +0,671
10. Tony Arbolino (I), Kalex,+0,711
11. Jeremy Alcoba (E) VR46, Kalex, +0,805
12. Senna Agius (AUS), Kalex, +0,822
13. Marcos Ramirez (E), Kalex, +0,824
14. Filip Salač (CZ), Kalex, +0,841


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 17.07., 11:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 17.07., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 17.07., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 17.07., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 17.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 17.07., 13:45, ORF Sport+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Mi. 17.07., 14:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mi. 17.07., 15:20, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mi. 17.07., 16:15, Motorvision TV
    FastZone
  • Mi. 17.07., 16:45, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
11