Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Katar: Marcel Schrötter beeindruckt mit Platz 9

Von Sharleena Wirsing
Kalex-Pilot Marcel Schrötter ist zuversichtlich

Kalex-Pilot Marcel Schrötter ist zuversichtlich

Kalex-Pilot Marcel Schrötter überraschte im Qualifying der Moto2-Klasse mit Rang 9 und war somit bester Deutscher vor Sandro Cortese, der auf dem 13. Platz landete.

Marcel Schrötter, der 2013 für das Team Desguaces La Torre SAG antritt, büßte im Qualifying der Moto2-Klasse in Katar lediglich 0,659 sec auf die Bestzeit von Pol Espargaró ein und belegte mit einer Zeit von 2:01,541 min den neunten Rang. Der Bayer steht in der Startaufstellung somit vor Moto3-Weltmeister Sandro Cortese, der Platz 13 erreichte.

«Wir haben unsere Arbeit von Donnerstag fortgesetzt und ich bin immer noch überrascht unter den Top-10 zu sein, denn in Jerez fiel es uns schwer die Lücke zu schließen. Dieses Ziel haben wir hier erreicht. Auch im Warm-up hielten wir uns unter den Top-10. Das bedeutet, dass wir eine gute Pace haben und daher bin ich für das Rennen zuversichtlich», betont Schrötter.

Eine genaue Prognose für das Rennen der Moto2-Klasse am Sonntag will der Bayer jedoch nicht aufstellen: «Es gibt viele schnelle Fahrer und ich kann nicht sagen, ob wir unter den Top-10 sein werden, weil das Rennen sehr lang ist. Auch wenn ich nur einen Punkt hole, ist es trotzdem positiv.»

Für die oftmals chaotische Startphase in der Moto2-Klasse hat sich Schrötter bereits einen Plan zurechtgelegt: «Ich werde von der dreckigen Seite der Gerade starten und eine Strategie sieht vor, schnell die Spur zu wechseln. Doch man weiß hier nie, was passiert.»

Zu den Galerien

Moto2/Moto3 in Doha, Donnerstag
Moto2/Moto3 in Doha, Freitag
Moto2/Moto3 in Doha, Samstag

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 23.07., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Di. 23.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 23.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 23.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 23.07., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 04:45, ORF Sport+
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Di. 23.07., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5