Dennis Foggia: Edeltester für KTM in Junioren-WM

Von Jordi Gutiérrez
Dennis Foggia beim Jerez-Test vor dem CEV-Finale in Valencia

Dennis Foggia beim Jerez-Test vor dem CEV-Finale in Valencia

Der aktuelle Moto3-Junioren-Weltmeister Dennis Foggia fuhr das Moto3-Paket von KTM für 2018 bereits in der vergangenen Saison in der Junioren-WM.

Der österreichische Hersteller startet mit einer ausgereiften Moto3-Rennmaschine in die neue Saison. Die aktuelle Version der 2018er KTM RC250R hat bereits zwei Rennen hinter sich. Beim Finale der CEV Junioren-WM im vergangenen November wurde Dennis Foggia die 2018er KTM anvertraut, wie Projektleiter Christian Korntner berichtet: «Foggia bekam damals von uns das neue Chassis und die aktuelle Schwinge sowie weitere Modifikationen.»

Foggia wurde eigentlich zu seinem Glück gezwungen. Ein vorausgegangener Test in Jerez unmittelbar vor dem letzten CEV-Rennwochenende diente als Basis für diesen Einsatz.
«Dieser Test war ursprünglich für Darryn Binder und Nicolò Bulega organisiert», erklärte Korntner. «Die Situation hatte sich allerdings aufgrund von ihren Verletzungen geändert. Wir mussten einen Plan B ausarbeiten. In diesem Plan war Foggia ursprünglich gar nicht vorgesehen. Er wollte auch das letzte Rennwochenende mit seinem gewohnten Rennbike bestreiten.»

Doch ein Test am 31. Oktober als Vorbereitung für das CEV-Finale in Valencia stimmte den Italiener um. «Dennis wollte bei diesem Test eigentlich gar nichts anderes testen als sein eigenes Bike. Doch wir haben ihn gebeten, das neue Material zu testen, um erste Aufschlüsse und Erkenntnisse zu bekommen.»

«Letztendlich war er vom neuen Motorrad hellauf begeistert und er machte auch gleich den Vorschlag, mit diesem Paket in Valencia zu fahren. Das kam uns natürlich sehr gelegen, da wir somit weitere Erkenntnisse gewinnen konnten. Über das gesamte Wochenende hinweg haben wir sehr positive Erfahrungen gesammelt. Wir konnten also sehr früh im November mit der Produktion der Rennmaschinen für dieses Jahr beginnen.»

Foggias Entscheidung wurde auch durch den vorzeitigen Titelgewinn in der Junioren-WM begünstigt, den er beim vorletzten Rennen sicherstellen konnte. Beim ersten IRTA-Test der Moto3-WM des Jahres diese Woche in Valencia fehlen allerdings Dennis Foggia und sein SKY Racing Team VR46.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 25.10., 17:00, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo.. 25.10., 17:30, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 25.10., 18:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 25.10., 18:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 25.10., 18:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 25.10., 18:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 25.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mo.. 25.10., 19:00, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 25.10., 19:00, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
» zum TV-Programm
3DE