Izan Guevara: Siegreich im 500. Rennen für Aspar-Team

Von Leon Schüler
Izan Guevara: In Barcelona holte er seinen zweiten Saisonsieg

Izan Guevara: In Barcelona holte er seinen zweiten Saisonsieg

GASGAS setzt in der Moto3-Weltmeisterschaft den Höhenflug fort. Izan Guevara triumphierte überlegen in Barcelona, er und Sergio Garcia aus dem spanischen Aspar Team führen die Gesamtwertung weiterhin deutlich an.

Während Sergio Garcia mit dem vierten Platz auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wichtige Punkte sammelte, dabei seine WM-Führung in der Moto3-Klasse untermauerte, gelang GASGAS-Teamkollege Izan Guevara der zweite Saisonsieg. Der 17-Jährige liegt nur noch 16 Zähler hinter Garcia, Masia auf Platz 3 fehlen schon 31 Zähler auf Guevara.

«Ich bin sehr glücklich mit meinem Erfolg. Es war mein vierter Podestplatz in Folge. Ohne die Strafe in Mugello, hätte es mein zweiter Sieg nacheinander sein können», betonte Guevara nach dem Rennen. «Es gab einen Moment in diesem Rennen, in dem ich in der Lage war, viele Fahrer zu überholen. Ich bin auf Platz 1 vor gekommen, dann konnte ich mir einen kleinen Vorsprung erarbeiten, der mir am Ende den Sieg gebracht hat.»

Der GASGAS-Star, der seine zweite Saison in der WM absolviert fügte hinzu: «Mit Sergio auf Platz 4, gelang es uns, den Rückstand zu verkleinern, obwohl uns die Meisterschaft momentan nicht sehr wichtig ist. Wir müssen genauso weiter arbeiten, denn es gibt noch elf Rennen zu absolvieren.»

Es war der 104. Sieg im 500. GP-Rennen des Aspar-Teams von Jorge »Aspar» Martinez. Insgesamt feierte die Traditions-Mannschaft aus Spanien 326 Podestplätze in der Geschichte des Teams. Aspar fuhr bereits in den 125er- und 250er-Zeiten um Podestplätze, außerdem trat die Truppe neben der Moto2- und Moto3-WM bereits in der MotoGP-Klasse an.

WM-Leader Garcia war nicht zu 100 Prozent zufrieden mit dem GP in Katalonien. «Wir haben ein positives Wochenende gehabt, obwohl wir nicht in der Lage waren, das Set-up auf eine bessere Balance zu stellen. Das Motorrad hat gut funktioniert, aber nicht so gut, wie ich es mir erhofft hatte», beklagte der 19-jährige Spanier.

«Ich habe in der letzten Runde einen Fehler gemacht, denn ich dachte, es wäre noch eine Runde übrig, weshalb ich nicht überholte», erklärte er seinen Fauxpas. «Insgesamt bin ich aber happy. Wir werden weiter arbeiten, um für Deutschland gut vorbereitet zu sein.»

Moto3-Ergebnis, Montmeló (5. Juni):

1. Guevara, GASGAS, 21 Rdn in 38:22,351 min
2. Muñoz, KTM, + 1,975 sec
3. Suzuki, Honda, + 1,985
4. Garcia, GASGAS, + 2,036
5. Öncü, KTM, + 2,752
6. Tatay, CFMOTO, + 3,134
7. McPhee, Husqvarna, + 3,341
8. Masia, KTM, + 3,633
9. Adrian Fernández, KTM, + 5,285
10. Artigas, CFMOTO, + 5,555
11. Riccardo Rossi*, Honda, + 7,626
12. Kelso, KTM, + 9,215
13. Bertelle, KTM, + 11,325
14. Ogden, Honda, + 11,379
15. Toba, KTM, + 24,644

*= 3-Sekunden-Strafe (Long-Lap-Penalty nicht absolviert)

Moto3-Fahrer-WM nach 9 von 20 Grand Prix:

1.Garcia 150 Punkte. 2. Guevara 134. 3. Masia 103. 4. Foggia 95. 5. Deniz Öncü 82. 6. Sasaki 75. 7. Migno 71. 8. Suzuki 70. 9. Tatay 62. 10. R. Rossi 47. 11. Artigas 43. 12. Yamanaka 43. 13. Toba 38. 14. Moreira 34. 15. Holgado 28. 16. Muñoz 25. 17. McPhee 24. 18. Ortolá 23. 19. Kelso 22. 20. Bartolini 21. 21. A. Fernandez 20. 22. Bertelle 16. 23. Odgen 16. 24. Nepa 8. 25. Aji 5. 26. Fellon 5.

Konstrukteurs-WM:
1. GASGAS 190 Punkte. 2. KTM 154. 3. Honda 148. 4. Husqvarna 95. 5. CFMOTO 81.

Team-WM:
1. GASGAS Aspar Team 284 Punkte. 2. Leopard Racing 165. 3. Red Bull KTM Ajo 131. 4. CFMOTO Racing PrüstelGP 105 5. Red Bull KTM Tech3, 102. 6. Sterilgarda Husqvarna Max Racing 99. 7. MT Helmets – MSI 77. 8. Rivacold Snipers 71. 9. CIP Green Power 60. 10. SIC58 Squadra Corse 52. 11. QJMotor Avintia Racing 37. 12. Angeluss MTA Team 31. 13. BOE Motorsports 25. 14. Vision Track Racing Team 16. 15. Honda Team Asia 5.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP-Titelkampf 2022: Entscheidet Stallorder?

Günther Wiesinger
Drei Rennen vor Schluss liegen in der MotoGP-WM-Tabelle nur zwei Punkte zwischen Yamaha-Einzelkämpfer Fabio Quartararo und Ducati-Hoffnungsträger Pecco Bagnaia. Das Thema Stallorder drängt sich auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 06.10., 14:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 06.10., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 06.10., 15:25, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Do.. 06.10., 15:30, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do.. 06.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 06.10., 17:30, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Singapur: Die Analyse, Highlights aus Singapur
  • Do.. 06.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 06.10., 19:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 06.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 06.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT