MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

David Alonso (1.): «War noch nie in dieser Situation»

Von Sarah Göpfert
David Alonso erklärte nach seinem Moto3-Sieg in Austin, warum es ihm schwerfiel, die Konzentration aufrecht zu erhalten und warum sein sechster Klassensieg ein ganz besonderer ist.

Nach vier Siegen und vier weiteren Podestplätzen in seinem Rookie-Jahr 2023 gilt David Alonso für die Moto3-WM 2024 als großer Titelfavorit. Dieser Rolle ist der Fahrer des CFMOTO Aspar Teams bislang eindrucksvoll nachgekommen.

Auf den Sieg in Katar und Platz 4 in Portimão folgte beim Austin-GP eine Machtdemonstration des 17-jährigen Kolumbianers. Von der Pole-Position enteilte Alonso früh dem Feld und kontrollierte von da an das Geschehen an der Spitze. Schließlich überquerte er den Zielstrich 5,163 sec vor Daniel Holgado (GASGAS Tech3) und rückte damit in der WM-Tabelle bis auf zwei Zähler an den Spanier heran.

«Ich bin sehr glücklich, wir haben ein beinah perfektes Wochenende abgeliefert», strahlte der Rennsieger, der gleichzeitig aber betonte: «Es war nicht leicht, da der Reifenverschleiß besonders zu Rennende schwierig zu verwalten war.»

Der anspruchsvolle 5,516km lange «Circuit of the Americas» forderte dem CFMOTO-Piloten einiges ab: «Eine Runde hier ist super lang. Wenn du siehst, dass noch vier Runden zu fahren sind, ist das noch ein weiter Weg. Auf der langen Geraden habe ich dann begonnen, an alles Mögliche zu denken. Es war in den letzten Runden wirklich schwierig, die Konzentration hochzuhalten.»

«Ich war noch nie in dieser Situation», erklärte Alonso, der sich bei seinen bisherigen fünf GP-Siegen immer in einer Kampfgruppe durchsetzen musste. «Wir haben endlich unseren ersten Sieg allein eingefahren, davon habe ich die ganze Zeit geträumt.» Doch trotz aller Euphorie weiß er: «Die Meisterschaft ist lang. Es ist schwierig, einen Unterschied zu machen, da alle sehr eng beisammen liegen. Daher zählt jeder Punkt.»

Ergebnis Moto3-WM-Lauf, Austin, 14.04.2024

1. Alonso, CFMOTO, 14 Rdn in 31:38,427 min
2. Holgado, GASGAS, + 5,163 sec
3. Piqueras, Honda, + 5,176
4. Yamanaka, KTM, + 5,676
5. Muñoz, KTM, + 13,285
6. Suzuki, Husqvarna, + 13,730
7. Kelso, KTM, + 13,963
8. Roulstone, GASGAS, + 19,126
9. Esteban, CFMOTO, + 19,325
10. Bertelle, Honda, + 20,657
11. Fernández, Honda, + 20,689
12. Carraro, KTM, + 22,785
13. Zurutusa, KTM, + 22,869
14. Dettwiler, KTM, + 27,575
15. Farioli, Honda, + 32,147
16. Rossi, KTM, + 38,953
17. Whatley, Honda, + 44,924

Moto3-WM-Stand nach 3 von 21 Rennen:
1. Holgado 65 Punkte. 2. Alonso 63. 3. Kelso 28. 4. Ortolá 23. 5. Suzuki 22. 6. Veijer 21. 7. Rueda 20. 8. Piqueras 20. 9. Esteban 20. 10. Nepa 19. 11. Roulstone 19. 12. Muñoz 18. 13. Furusato 16. 14. Rossi 13. 15. Yamanaka 13. 16. Fernández 11. 17. Bertelle 10. 18. Carraro 6. 19. Ogden 4. 20. Zurutusa 3. 21. Dettwiler 2. 22. Perez 2. 23. Farioli 1. 24. Lunetta 1.

Konstrukteurs-WM:
1. GASGAS 55 Punkte. 2. CFMOTO 63. 3. KTM 46. 4. Honda 38. 5. Husqvarna 31.

Team-WM:
1. Red Bull GASGAS Tech3 84 Punkte. 2. CFMOTO Aspar Team 83. 3. BOE Motorsports 46. 4. Liqui Moly Husqvarna Intact GP 43. 5. MT Helmets MSI 36. 6. Leopard Racing 31. 7. Red Bull KTM Ajo 25. 8. Levelup MTA 25. 9. Honda Team Asia 16. 10. CIP Greenpower 15. 11. Rivacold Snipers Team 10. 12. MLAV Racing 4. 13. SIC58 Squadra Corse 2.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 13:05, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa.. 18.05., 13:50, ServusTV
    Motorradsport: FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Sa.. 18.05., 14:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 18.05., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 15:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa.. 18.05., 15:30, RTL
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 15:30, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
5