MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

Moto3-Rookie Angel Piqueras – oder der neue Joan Mir

Von Thomas Kuttruf
Während Honda in der Königsklasse tief in der Krise steckt, knallen in der Moto3-Klasse die Korken. Mit dem Spanier Angel Piqueras hat das Leopard-Team den nächsten Star an Bord. In Texas gab es das erste Podium.

Es hat eine gewisse Tradition, auch im Sinne des technischen Partners, dass die Elite des Red Bull Rookies Cup, der im 18. Jahr auf einheitlichen KTM-Maschinen ausgetragen wird, in Folge auch zu einem WM-Team mit KTM-Verbindung aufsteigt. Angel Piqueras gelang 2023 das doppelte Meisterstück, sowohl den Rookies Cup als auch die Junior-GP-Klasse für sich zu entscheiden. Letztere bestritt Piqueras allerdings bereits auf einer japanischen Honda des Estrella Galicia-Teams.

Über das Honda-Netzwerk gelang es Teameigner Miodrag Kotur das Supertalent für die Leopard Honda Mannschaft dingfest zu machen. Viele Lockmittel mussten dafür nicht eingesetzt werden. Schließlich ist Leopard das Team, welches im letzten Jahr mit Jaume Masia die WM-Krone eroberte. Auch Joan Mir gewann seinen ersten WM-Titel auf einer Honda von Leopard Racing.

Der Transfer des Nachwuchsstars scheint sich als Volltreffer des Leopard-Managements zu erweisen. Bereits im dritten Rennen seiner GP-Karriere bestieg Angel Piqueras erstmals das Podest. Die Leistungskurve des Spaniers zeigt steil aufwärts. In Katar noch mit einem Sturz von der Bühne verschwunden, holte Piqueras als 12. in Portimao bereits tapfer WM-Zähler. Den ultimativen Talentbeweis auch auf WM-Ebene legte Piqueras dann in den Vereinigten Staaten ab. Der Debütant überraschte nicht nur im Rennen. Auf der völlig unbekannten Spezial-Piste in Austin schoss sich Piqueras so gut ein, dass er den GP aus der zweiten Reihe in Angriff nehmen konnte.

Im Rennen war der 18-Jährige von Beginn an bei der Musik. Auf den letzten fünf Runden legte sich der einzige Honda-Pilot an der Spitze mit WM-Tabellenführer Dani Holgado an. Nur um wenige Zentimeter verpasste Piqueras den zweiten Platz.
Trotz Nuller beim Auftakt hält der Einsteiger damit schon jetzt einen sehr achtbaren achten Platz in der WM-Tabelle.

Kurios ist auch der optische Auftritt des neuen Erfolgsgesichts. Zwar nennt Angel Piqueras Rekordweltmeister Marc Márcquez als sein großes Idol, auf der Piste ist der Moto3-Rookie allerdings als komplette visuelle Replika des Leopard Racing Weltmeisters Joan Mir von 2017 unterwegs. Danke der huldvollen Geste in Richtung ihres Ex-Fahrers, der sich im zweiten Jahr mit der Repsol-Honda abrackert, muss Angel Piqueras nun damit leben, dass er im Fahrerlager nur noch als der «kleine Joan Mir» gerufen wird.

Ergebnis Moto3-WM-Lauf, Austin
1. Alonso, CFMOTO, 14 Rdn
2. Holgado, GASGAS, + 5,163 sec
3. Piqueras, Honda, + 5,176
4. Yamanaka, KTM, + 5,676
5. Munoz, KTM, + 13,285
6. Suzuki, Husqvarna, + 13,730
7. Kelso, KTM, + 13,963
8. Roulstone, GASGAS, + 19,126
9. Esteban, CFMOTO, + 19,325
10. Bertelle, Honda, + 20,657
11. Fernández, Honda, + 20,689
12. Carraro, KTM, + 22,785
13. Zuruzuta, KTM, + 22,869
14. Dettwiler, KTM, + 27,575
15. Farioli, Honda, + 32,147
16. Rossi, KTM, + 38,953
17. Whatley, Honda, + 44,924

Moto3-WM-Stand nach 3 von 21 Rennen:
1. Holgado 65 Punkte. 2. Alonso 63. 3. Kelso 28. 4. Ortolá 23. 5. Suzuki 22. 6. Veijer 21. 7. Rueda 20. 8. Piqueras 20. 9. Esteban 20. 10. Nepa 19. 11. Roulstone 19. 12. Muñoz 18. 13. Furusato 16. 14. Rossi 13. 15. Yamanaka 13. 16. Fernández 11. 17. Bertelle 10. 18. Carraro 6. 19. Ogden 4. 20. Zurutusa 3. 21. Dettwiler 2. 22. Perez 2. 23. Farioli 1. 24. Lunetta 1.

Konstrukteurs-WM:

1. GASGAS 55 Punkte. 2. CFMOTO 63. 3. KTM 46. 4. Honda 38. 5. Husqvarna 31.

Team-WM:
1. Red Bull GASGAS Tech3 84 Punkte. 2. CFMOTO Aspar Team 83. 3. BOE Motorsports 46. 4. Liqui Moly Husqvarna Intact GP 43. 5. MT Helmets MSI 36. 6. Leopard Racing 31. 7. Red Bull KTM Ajo 25. 8. Levelup MTA 25. 9. Honda Team Asia 16. 10. CIP Greenpower 15. 11. Rivacold Snipers Team 10. 12. MLAV Racing 4. 13. SIC58 Squadra Corse 2.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 15:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa.. 18.05., 15:30, RTL
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 15:30, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:00, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:10, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
  • Sa.. 18.05., 16:25, Kinderkanal
    Die Schlümpfe
  • Sa.. 18.05., 17:00, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 17:10, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Sa.. 18.05., 17:30, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Sa.. 18.05., 17:30, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
13