Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

David Alonso (CFMOTO): Pole und Sieg in Le Mans

Von Kay Hettich
David Alonso in Le Mans

David Alonso in Le Mans

Beim fünften Saisonmeeting der Moto3 2024 holte David Alonso bereits die dritte Pole-Position und den dritten Sieg. Der CFMOTO-Pilot setzte sich in Le Mans in einem spannenden Finale in einer großen Kampfgruppe durch.

Das Rennen der Moto3 in Le Mans war ein spannender Schlagabtausch von sieben Piloten, die bis zum Zielstrich um den Sieg kämpften. Dass David Alonso den Sieg abräumte, war dennoch kein Zufall. Der Kolumbianer im Team CFMOTO Gaviota Aspar hatte bereits den Auftakt in Katar und in Austin gewonnen, dazu holte er zuletzt drei Pole-Position in Folge. Einzig bei seinem Sturz in Jerez patzte der Teenager, doch nach einer sehenswerten Aufholjagd holte er noch Platz 11.

«Ich hatte mit noch mehr Piloten in der Spitzengruppe gerechnet, weil unsere Pace nicht sonderlich schnell war. Niemand wollte ans Limit pushen, deshalb war das möglich», erklärte Alonso im Siegerinterview. «Ich erinnerte mich an das Rennen in Jerez und konzentrierte mich darauf, es in den ersten Runden etwas ruhiger angehen zu lassen. Erst in den letzten drei Runden attackierte ich und wir lieferten uns einen schönen Kampf. Ich war glücklich, wie ich mir das Rennen eingeteilt habe und ruhig geblieben bin.»

Der Sieg von CFMOTO ist auch ein Sieg für die Pierer Mobility AG, denn die Moto3-Motorräder von KTM, Husqvarna, GASGAS und CFMOTO sind baugleich. Die Österreicher und die Chinesen verbinden seit ungefähr zehn Jahren eine strategische Partnerschaft. So werden die CFMOTO-Modelle in Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien und Großbritannien über das Händlernetz der KTM-Mutter vertrieben.

Es ist absehbar: Der diesjährige Titel wird zwischen Daniel Holgado (94 Punkte) und Alonso (93 P.) entschieden. Der drittplatzierte Niederländer Collin Veijer – der Überraschungssieger von Jerez – liegt bereits 32 Punkte zurück.

Ergebnisse Moto3-GP Le Mans/F (12. Mai):

1. David Alonso (CO), CFMOTO, 20 Runden in 34:00,058 min
2. Daniel Holgado (E), GASGAS, +0,105 sec
3. Collin Veijer (NL), Husqvarna, +0,242
4. Joel Esteban (E), CFMOTO, +0,476
5. Ivan Ortola (E), KTM, +0,621
6. Adrian Fernandez (E), Honda, +0,797
7. Ryusei Yamanaka (J), KTM, +0,958
8. Jose Rueda (E), KTM, +1,035
9. Tatsuki Suzuki (J), Husqvarna, +1,101
10. Angel Piqueras (E), Honda, +2,163
11. Luca Lunetta (I), Honda, +6,715
12. Jacob Roulstone (AUS), GASGAS, +6,903
13. Joel Kelso (AUS), KTM, +7,217
14. Taiyo Furusato (J), Honda, +10,776
15. David Almansa (E), Honda, +11,350
18. Noah Dettwiler (CH), KTM, +27,941

Moto3-WM-Stand nach 5 von 21 Rennen:

1. Holgado, 94 Punkte. 2. Alonso 93. 3. Veijer 62. 4. Ortola 50. 5. Kelso 42. 6. Munoz 38. 7. Yamanaka 35. 8. Esteban 33. 9. Piqueras 32. 10. Fernandez 31. 11. Suzuki 30. 12. Rueda 28. 13. Roulstone 27. 14. Nepa 26. 15. Furusato 18. 16. Carraro 15. 17. Rossi 13. 18. Bertelle 8. 19. Lunetta 6. 20. Ogden 5. 21. Farioli 4. 22. Zurutuza 3. 23. Perez 3. 24. Dettwiler 2. 25. Almansa 2.

Konstrukteurs-WM:

1. GASGAS, 94 Punkte. 2. CFMOTO 93. 3. KTM 77. 4. Husqvarna 72. 5. Honda 58.

Team-WM:

1. CFMOTO Gaviota Aspar, 126 Punkte. 2. Red Bull GASGAS Tech3 121. 3. Liqui Moly Husqvarna Intact 92. 4. MT Helmets MSI 85. 5. BOE Motorsports 80. 6. Leopard Racing 63. 7. Levelup MTA 41. 8. Red Bull KTM Ajo 34. 9. Honda Team Asia 18. 10. CIP Greenpower 15. 11. Kopron Rivacold Snipers 10. 12. SIC58 Squadra Corse 10. 13. MLAV Racing 5.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 18.07., 00:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 18.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 04:15, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do. 18.07., 04:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 18.07., 05:05, Sat.1
    Auf Streife
  • Do. 18.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 06:00, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
5