Alex Rins: Der nasse Tag war nicht nutzlos

Von Antonio Gonzalez
Moto3
Alex Rins auf der nassen Strecke in Jerez

Alex Rins auf der nassen Strecke in Jerez

Der WM-Mitfavorit aus Spanien blieb am verregneten Dienstag nicht wie viele Kollegen in der Box. Es gab neue Teile von KTM zu testen.

Für den letzten offiziellen Test vor der neuen Saison (Start am 7. April in Katar) brachte KTM einige neue Teile nach Jerez mit, die das Team Estrella Galicia 0,0 ausprobieren wollte. «Wir wollten am Dienstagmorgen mit der Arbeit beginnen, aber wir entschieden uns, auf das Ende des Regens zu warten», erklärte Alex Rins, ein ernsthafter Anwärter auf den Moto3-Titel. Der Regen hörte in der Tat auf, aber die Strecke blieb nass. Das war aber kein Problem.

Rins: «Wir haben mit den neuen Teilen von KTM gearbeitet. Obwohl wir damit nicht ganz die Zeiten vom letzten nassen Jerez-Test erreicht haben, sind wir zufrieden. Wir sind nahe an die Zeiten herangekommen.»

Bereits am trockenen Montag testete Rins neue Teile. «Wir haben am Montag nur etwas davon ausprobiert. Aber das hat nicht so gut wie erwünscht funktioniert. Aber wir hatten im Trockenen ein gutes Tempo. Das ist das, was zählt. Ein gutes Tempo zu haben und an der Spitze dranbleiben», erklärte Rins, der sich am Montag als Zweiter hinter Jonas Folger (Kalex-KTM) einreihen konnte.

Zur Galerie: Hier

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 08.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 08.07., 21:10, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mi. 08.07., 21:15, ServusTV
P.M. Wissen
Mi. 08.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Mi. 08.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 3
Mi. 08.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 08.07., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm