ADAC-Motocross-Akademie: 35 E-Bikes von KTM

Von Johannes Orasche
Motocross
Insgesamt 70 KTM-Motorräder warten auf den Nachwuchs

Insgesamt 70 KTM-Motorräder warten auf den Nachwuchs

In der MX-Academy des ADAC werden künftig Nachwuchstalente auf E-Bikes aus dem Hause KTM erste Erfahrungen sammeln.

KTM und der ADAC machen in Sachen Motocross-Nachwuchsförderung weiter gemeinsame Sache. In der ADAC MX Academy werden in den Schnupperkursen für Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren unter Anleitung von erfahrenen und lizenzierten Trainern erstmals auch Elektro-Motocross-Motorräder eingesetzt.

KTM ist seit der Gründung der ADAC MX Academy im Jahr 2013 ein Partner der erfolgreichen Nachwuchsförderung. Die Oberösterreicher stellen dafür jedem der insgesamt sieben ADAC-Stützpunkte im gesamten Bundesgebiet fünf KTM SX-E 5 zur Verfügung. Neben den Kinder- Elektromotorrädern stellt KTM mit der 65 SX der ADAC MX Academy insgesamt 70 Motorräder zur Verfügung.

«Die ADAC MX Academy ist eine Erfolgsgeschichte in der Nachwuchsförderung. Bisher konnten wir mit ihr mehr als 2600 Kinder und Jugendliche für den Motocross-Sport begeistern», erklärt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. «Gemeinsam mit KTM gehen wir nun den nächsten Schritt und setzen nun auch auf Elektromotorräder. Um die ersten Versuche auf dem Motocross-Bike zu starten und die Kinder dabei an den Sport heranzuführen, ist ein Elektromotorrad ideal.»

Auch KTM-Rennsport-Direktor Pit Beirer ist zufrieden: «Ich bin sehr stolz, dass wir von KTM als Partner des ADAC seit über zehn Jahren gemeinsame Sache in der Nachwuchsförderung machen. Die vielen gemeinsamen Projekte, onroad wie offroad, waren stets erfolgreich, haben viel Spaß gemacht und einigen Talenten das Sprungbrett zu einer sportlichen Karriere in einem professionellen Umfeld verschafft. Ich bin immer glücklich, wenn uns der ADAC neue Ideen zur Jugendförderung präsentiert.»

Die sieben ADAC MX Academy-Stützpunkte haben bereits im März jeweils fünf KTM SX-E 5 und fünf KTM 65 SX in Empfang genommen. Insgesamt stehen 2020 rund 420 Plätze für Schnupperkurse zur Verfügung. Dabei wird den Kindern und Jugendlichen die gesamte Schutzbekleidung, vom Helm bis zu den Stiefeln, sowie das Academy-Motorrad zur Verfügung gestellt. Ebenfalls an Bord sind mit ihren Produkten Partner wie Ortema und Motul.

Übrigens: Seit 2013 wurden in der Academy über 100 Trainer professionell ausgebildet.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm