WM-Fortsetzung: Neues Format und WM-Punkte beim MXoN?

Von Adam Wheeler
Motocross-WM MXGP
Beim MXoN 2019 triumphierten die Niederlanden mit Vlaanderen, Coldenhoff und Herlings

Beim MXoN 2019 triumphierten die Niederlanden mit Vlaanderen, Coldenhoff und Herlings

Infront Moto Racing zieht einschneidende Änderungen für die MXGP-Saison 2020 in Betracht, unter anderem könnte das Programm der WM-Klassen auf den Sonntag reduziert werden.

Am Dienstag wurde offiziell bestätigt, dass die MXGP-WM den geplanten Neustart erneut verschieben muss. Laut jüngstem Kalender-Update wird für den Grand Prix in Orlyonok/Russland nun der 2. August als Termin angepeilt. Gleichzeitig zieht Promoter Infront Moto Racing weitere Maßnahmen in Betracht, über die mit dem Motorradweltverband FIM gesprochen werden soll. Die GP-Teams sind wohl bereits informiert worden.

Der erste Vorschlag sieht vor, die MXGP- und MX2-Action auf den Sonntag zu konzentrieren, während die Europameisterschaft (EMX) und die Damen-WM (WMX) am Samstag durchgeführt werden. Für die WM-Klassen wäre am Sonntag eine Trainings-Session (freies Training und Zeittraining) geplant, das umstrittene aber immer wieder unterhaltsame Qualifying-Rennen soll wegfallen. Der neue Zeitplan zielt auf eine Kostenreduktion ab und soll nur für 2020 und dabei nicht für die Übersee-GP gelten. Die Reisen nach China, Indonesien und Argentinien stehen bekanntlich noch im Kalender.

«Da wir viele aufeinanderfolgende Rennwochenenden haben werden – und in diesem sehr speziellen Jahr – wollen wir die Kosten reduzieren und den Teams helfen, mit dieser Situation umzugehen. Wir werden die EMX-Klassen und die WMX auf Samstag konzentrieren und den Sonntag nur für MX2 und MXGP reservieren», bestätigte David Luongo, CEO von Infront Moto Racing. «Diese Änderung wird nur für 2020 gelten, 2021 werden wir wieder zum normalen Szenario zurückkehren.»

Ein noch einschneidender Vorschlag betrifft die 74. Auflage des prestigeträchtigen «Motocross of Nations», das am 27. September in Ernée/Frankreich (und damit mitten in der WM-Saison) über die Bühne gehen soll: Im Rahmen des Motocross der Nationen könnten WM-Punkte vergeben werden. Die bestplatzierten MXGP- und MX2-Fahrer, nicht es nicht in die Auswahl ihres Landes schaffen sollten, würden hierfür mit einer Wildcard ausgestattet werden. Damit würde der Event noch mehr an Bedeutung gewinnen und gleichzeitig den Umfang der WM-Saison erweitern. «Was das MXoN betrifft, haben wir einige Ideen für die Wildcards, aber wird sind noch immer in der Ausarbeitung des Systems und wir werden all diese Aspekte zunächst mit der FIM besprechen», kommentierte David Luongo. «Ich kann aber versichern, dass die besten Fahrer dabei sein werden.»

Für Infront Moto Racing sind Geisterrennen (der Ticketverkauf ist aus finanzieller Sicht ein Schlüsselelement) oder zwei aufeinanderfolgende Grand Prix am selben Schauplatz (wie in der MotoGP- oder Supercross-WM) dagegen aktuell keine Optionen. Der WM-Promoter hofft vielmehr darauf, im Juni über einen soliden Kalender zu verfügen. Dann werden andere internationale Serien wie die Supercross-WM bereits wieder in vollem Gang sein.

Motocross-WM-Kalender 2020 (Stand: 12.5.2020):

01.03.2020 - Großbritannien, Matterley Basin, EMX125, WMX
08.03.2020 - Niederlande, Valkenswaard, EMX250, WMX
02.08.2020 - Russland, Orlyonok, EMX250, EMXOpen
09.08.2020 - Lettland, Kegums, EMX250, EMXOpen
16.08.2020 - Schweden, Uddevalla, EMX125, EMX250
23.08.2020 - Finnland, Iitti-Kymi-Ring, EMX125, EMX250, EMX2T
06.09.2020 - Türkei, Afyonkarahisar, EMXOpen, WMX
13.09.2020 - China, Shanghai
20.09.2020 - noch nicht bestätigt
04.10.2020 - Italien, Arco/Pietramurata, EMX250, EMX2T
11.10.2020 - Spanien, Xanadú, EMX125, WMX
18.10.2020 - Portugal, Agueda, EMX125, EMX250
25.10.2020 - Belgien, Lommel, EMX125, EMX250
01.11.2020 - Indonesien, Jakarta
08.11.2020 - Indonesien, tba
22.11.2020 - Argentinien, Neuquen
29.11.2020 - noch nicht bestätigt

Noch ohne Termin:
Tschechien, Loket, EMX65, EMX85, EMX2T
Deutschland, Teutschenthal, EMX250, EMXOpen
Italien, Imola, EMX125, WMX

Gestrichen:
Frankreich, St Jean d'Angély, EMX125, EMXOpen
Italien, Maggiora, EMXOpen, WMX

Motocross der Nationen:
27.09.2020 - Frankreich, Ernée

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm