Motocross-Skandal: Hund auf der Strecke

Antonio Cairoli: «War schon früher Ducati-Fan»

Von Thoralf Abgarjan
Antonio Cairoli ist Ducati-Markenbotschafter

Antonio Cairoli ist Ducati-Markenbotschafter

In der aktuellen Dirt Shark Doku ist Antonio Cairoli auf der Ducati Desmo 450 zu sehen. Der neunfache Weltmeister erklärt seine Beziehung zur italienischen Marke und seine Rolle bei der Entwicklung des neuen Bikes.

Während die letzten Bilder Ducati Desmo 450 nach dem Saisonvorbereitungsrennen in Mantova noch recht wenig vom Design des Motorrades preisgaben, ist im neuesten Film von Dirt Shark mit Fahrszenen von Antonio Cairoli schon mehr vom leuchtenden Ducati-Rot des künftigen Ducati-Crossers zu erkennen. Der neunfache Weltmeister wird in dem Film auf der Teststrecke des Ducati Headquarters in Bologna in Szene gesetzt.

«Meine Rolle bei Ducati ist die eines weltweiten Markenbotschafters», erklärt der Sizilianer. «Ich bin aber gleichzeitig auch Testfahrer. Mit meinem Wissen soll ich dazu beitragen, das bestmögliche Motorrad auf die Beine zu stellen.»

Dann erklärt Cairoli seine Motivation für das Projekt: «Erstens ist Ducati eine italienische Marke, die mit viel Leidenschaft zu einer Ikone des Motorsports wurde. Zweitens ist die desmodromische Ventilsteuerung ein Alleinstellungsmerkmal der Ducati, die ihr einen unverwechselbaren Charakter gibt. Wir verbessern das Motorrad, so dass wir vor dem Verkaufsstart das bestmögliche Bike anbieten können.»

«Ich war eigentlich schon immer ein großer Fan von Ducati und ich wünschte sie wären schon früher in den Motocross-Sport eingestiegen, als ich auf dem Höhepunkt meiner Karriere war. Aber es bleibt auch heute noch ein Teil von mir und so ist es schön, das Motorrad auf Top-Level zu bringen und für Fahrer vorzubereiten, die später damit den WM-Titel holen sollen.»

Cairoli schloss es zuletzt nicht aus, dass er vielleicht doch noch einmal zu dem einen oder anderen Rennen antreten könnte. «Ich habe meine Karriere als Racer zwar beendet, aber mir macht das Motocross-Fahren weiterhin viel Spaß», erklärt er zum Schluss und hält sich dabei auch weiterhin alle Optionen offen.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 22.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 22.05., 23:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 22.05., 23:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 23.05., 01:15, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Do.. 23.05., 01:40, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 23.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 02:35, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 23.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 04:40, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 23.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5