MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

Ducati-Projekt: Alessandro Lupino litt Schmerzen

Von Johannes Orasche
Ducati-Motocross-Testfahrer Alessandro Lupino erlebte bei der Italienischen Meisterschaft in Cingoli ein hartes Wochenende, kämpfte sich aber trotz gesundheitlicher Probleme aufs Podium.

Die zweite Station zur Italienischen Meisterschaft in Cingoli, westlich von Ancona gelegen, war für Ducati mit dem neuen 450er-Cross-Bike kein einfacher Einsatz. Bei wechselhaften und kühlen Bedingungen hatte Testfahrer Alessandro Lupino (34) große Mühe.

Der ehemalige MXGP-Fahrer kam in beiden Rennen auf dem «Tittoni Circuit» erst nach hartem Kampf auf Platz 3 und musste an die Schmerzgrenze gehen. Mit vor Ort war auch Edeltester Tony Cairoli (38), der seinem langjährigen Kumpel Lupino mit Tipps zur Seite stand.

Was war passiert? Der achtfache Italienische Meister Lupino, der in der Quali die viertschnellste Zeit fuhr, war durch ein Rückenproblem beeinträchtigt. Hinzu kam, dass er in beiden Rennen keinen herausragenden Start hatte und somit auf der rutschigen Piste viel Boden gutmachen musste.

«Alessandro hat ein Problem mit dem Rücken, das schon drei Tage vor dem Rennen losging», berichtete Ducati-Projektleiter Paolo Ciabatti. «Es handelt sich möglicherweise um einen Bandscheibenvorfall. Er musste Schmerzmittel einnehmen, war ziemlich steif und konnte sich nicht gut auf dem Motorrad bewegen. Dazu kamen auch noch schlechte Starts.»

Die Laufsiege gingen in Cingoli an den Slowenen Jan Pancar (KTM) und Giuseppe Tropepe (Honda). Die MXGP-Piloten Isak Gifting und Alvin Ostlund waren ebenfalls vorne dabei.

Die nächste Station im Rahmen der Italienischen Meisterschaft und für das Ducati-MX-Projekt folgt am 25. und 26. Mai auf der Ex-GP-Piste in Montevarchi in der Toskana. Für die nächsten Wochen sind mit Lupino und Cairoli weitere Tests geplant, 2025 will Ducati mit dem 450er-Cross-Bike in die Serienproduktion gehen.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mo. 24.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 24.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 24.06., 22:15, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Mo. 24.06., 22:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo. 24.06., 22:15, DMAX
    Richard Hammond's Car Workshop
  • Mo. 24.06., 22:40, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Mo. 24.06., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 24.06., 23:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
12