Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Ricky Carmichael zu Gast bei den MotoGP-Giganten

Von Johannes Orasche
Ricky Carmichael (li.) mit MotoGP-Pilot Fabio Di Giannantonio

Ricky Carmichael (li.) mit MotoGP-Pilot Fabio Di Giannantonio

Motocross-Größe Ricky Carmichael war zu einer Stippvisite bei der MotoGP-WM in Barcelona, war dort bei den Fans ein begehrtes Selfie-Motiv und zeigte sich als sehr interessierter Beobachter in den Boxen.

US-Cross-Held Ricky Carmichael war einer der schillernden Stars der Szene beim Barcelona-Event der MotoGP-Asse. Die amerikanische Offroad-Ikone war als Gast von Titelsponsor Monster aus den USA zum Grand Prix von Katalonien gekommen. Genauso wie der Brite Sam Lowes, der 2023 noch in der Moto2 fuhr und jetzt in der Superbike-WM für das Team Marc VDS Ducati startet.

Der 44-jährige Carmichael, der 2007 zurückgetreten ist, hat auch nach seiner beispiellosen Karriere mit 17 US-Titeln viel zu tun: Der Mann aus Clearwater in Florida ist mittlerweile als Botschafter der britischen Kult-Marke Triumph im Cross-Bereich engagiert. Zudem ist er als Co-Kommentator in den USA für Supercross und Motocross im Einsatz. In seiner Funktion bei Triumph führt Carmichael auch Tests der Cross-Bikes durch.

In den USA holte Jack Swoll für Triumph bereits gute Ergebnisse im US-Supercross. Carmichael selbst wirkt mittlerweile wieder austrainiert wie zu seinen aktiven Tagen. Im MotoGP-Paddock war er mehrfach in der Garage der VR46-Truppe von Valentino Rossi, die denselben Sponsor hat wie der US-Star. Dort ließ er sich das MotoGP-Bike und den Fahrstil von Fabio Di Giannantonio erklären.

Im VIP-Village des «Circuit de Catalunya» wurde Carmichael auch von Randy Mamola vor den Gästen interviewt – das Zelt auf dem Start-Ziel-Gebäude platzte dabei aus allen Nähten. Carmichael war auch draußen in der Fan-Zone ein sehr willkommenes Selfie-Motiv, auch bei den Sportlern, die bei der Freestyle-Show ihre Künste zeigten.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 18.07., 00:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 18.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 04:15, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do. 18.07., 04:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 18.07., 05:05, Sat.1
    Auf Streife
  • Do. 18.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 06:00, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
13