Aleix Espargaró (7.): Werde aggressiv ans Werk gehen

Von Frank Aday
MotoGP
Aleix Espargaró (7.): Werde aggressiv ans Werk gehen

Aleix Espargaró (7.): Werde aggressiv ans Werk gehen

Im Zeittraining zum GP von Malaysien konnte Aleix Espargaró den stallinternen Zweikampf mit Maverick Viñales für sich entscheiden. Der Suzuki-Pilot geht morgen von Startplatz ins Rennen.

«Mit meiner Platzierung bin ich einverstanden. In letzter Zeit hatte ich im Nassen meine liebe Not, deswegen geht der siebente Startplatz in Ordnung», offenbarte Aleix Espargaró, der sogar einmal zu Boden musste. «Wir konnten von gestern auf heute die Frontpartie des Motorrades ein wenig verbessern.»

«Leider funktioniert die Tractioncontrol immer noch nicht nach meinen Vorstellungen. Vor allem im Scheitelpunkt der Kurven fehlt mir diese Unterstützung. Für mich ist es sehr schwierig, weil ich absolut keinen Gripp habe. Ich muss meine Zeit in den Bremszonen holen. Für das Rennen müssen wir uns aber unbedingt noch verbessern, um morgen eine Chance zu haben.»

«Die letzten zehn Runden werden im Rennen die Entscheidung bringen. Ich werde morgen auf alle Fälle aggressiv ans Werk gehen und nichts unversucht lassen, in dieser Saison doch noch die erhofften Top-3-Platzierung einzufahren. In Motegi und in Philipp Island war ich ja nicht weit weg vom Podium. Sollte es hier nicht klappen, habe ich ja in Valencia noch eine weitere Möglichkeit. Dort sollten wir auch näher an der Spitze sein.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 10:50, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 11:25, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • So. 20.09., 11:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 12:05, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna Moto2
  • So. 20.09., 12:15, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 20.09., 12:30, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • So. 20.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
  • So. 20.09., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 20.09., 13:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
7DE