MotoGP

Alex Rins (Suzuki): Zum dritten Mal auf dem Podest

Von - 21.10.2018 09:15

Alex Rins vom Suzuki Ecstar-Team konnte sich beim Heimrennen seines Motorradherstellers Suzuki einen fantastischen dritten Platz in der Königsklasse sichern.

Alex Rins krönte am Twin Ring Montegi seine Erfolgsserie von vier Top-6-Platzierungen in den letzten vier Rennen mit seinem dritten Podestplatz in dieser Saison. «Ich bin sehr glücklich. Es war ein fantastisches Rennen in Japan, dem Zuhause von Suzuki.»

Rins konnte im Parc Fermé seine Freude nicht verbergen. «Ich habe während des ganzen Rennens gepusht. Als Dovizioso gestürzt ist, lag ich etwas weiter hinter den Top-Drei zurück, aber ich konnte mich danach auf dem dritten Platz halten. Ich bedanke mich bei den Fans hier, die uns unterstützt haben. Wir kommen dem Ziel immer näher», jubelte der Spanier.

Der Suzuki-Werkfahrer liegt nun auf dem neunten WM-Zwischenrang, unmittelbar vor seinem Teamkollegen Andrea Iannone, der in Motegi durch Sturz ausschied.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Alex Rins (Suzuki): Podestplatz vor den Augen der Suzuki-Managern. © Gold&Goose Alex Rins (Suzuki): Podestplatz vor den Augen der Suzuki-Managern.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 22.11., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 22.11., 21:25, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
Fr. 22.11., 21:45, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Fr. 22.11., 21:50, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Fr. 22.11., 22:00, NDR Fernsehen
NDR Talk Show
Fr. 22.11., 22:00, hr-fernsehen
NDR Talk Show
Fr. 22.11., 22:05, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 22.11., 22:20, Motorvision TV
ADAC MX Masters - Holzgerlingen, Deutschland
Fr. 22.11., 22:50, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 22.11., 23:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm