Valentino Rossi: «Kann mir jetzt kein Kind leisten»

Von Nora Lantschner
MotoGP
Valentino Rossi nimmt es trotz allem mit Humor

Valentino Rossi nimmt es trotz allem mit Humor

Yamaha-Werksfahrer Valentino Rossi (41) wollte die erste Saisonhälfte eigentlich dafür nutzen, um über seine MotoGP-Zukunft zu entscheiden. Die Coronavirus-Pandemie warf nicht nur seine Pläne über den Haufen.

Valentino Rossi hätte eigentlich am 8. März in seine 25. Saison in der Motorrad-WM starten soll. Ob es auch seine letzte sein wird, wollte er in Ruhe nach der ersten Hälfte der Saison entscheiden. Die rasante Ausbreitung von Covid-19 machte dem 41-jährigen Superstar aber einen Strich durch die Rechnung.

«Es war hart, weil wir erst am Sonntag erfahren haben, dass wir kein Rennen fahren werden, wenn wir am Montag oder Dienstag schon Richtung Doha aufgebrochen wären», blickte der neunfache Weltmeister auf die Absage des MotoGP-Rennens von Katar zurück. «Das hat unsere Pläne durcheinander gebracht, auch weil man jetzt erst schauen muss, wann wir es schaffen werden, tatsächlich zu fahren», seufzte er im Interview mit «Sky Sport».

Der «Dottore» macht sich keine großen Hoffnungen darauf, wie aktuell vorgesehen am 3. Mai in Jerez in die Saison starten zu können: «Es scheint ganz so, als sei es eine lange Geschichte… Wenn sie sogar die Fußballeuropameisterschaft verschieben, dann heißt das, dass es bis Juli schwierig sein wird, Motorradrennen oder generell Sportveranstaltungen mit viel Publikum abzuhalten», gab er zu bedenken.

Das hat natürlich auch Auswirkungen auf seine Karriereplanung: «Was meine Entscheidung angeht… Ich weiß es nicht», stellte Vale fest. «Ich hatte gehofft, dass ich nach der ersten Saisonhälfte entscheiden könnte, ob ich weitermache oder nicht. Jetzt verschiebt sich alles. Aber trotzdem, ich hätte schon gerne ein paar Rennen, um zu verstehen, wie konkurrenzfähig ich sein kann. Denn das wird ausschlaggebend sein.»

Den Kinderwunsch will Rossi, der seit zwei Jahren mit dem Model Francesca Sofia Novello (25) liiert ist, deshalb auch noch aufschieben, wie er mit einem Schmunzeln erklärte: «Der große Ferrari hat einst gesagt, dass die Fahrer pro Runde eine Sekunde langsamer werden, sobald sie ein Kind haben. Wenn man sich meine aktuelle Situation anschaut, dann kann ich mir das nicht leisten.»

Zurück zur Gegenwart: Der Yamaha-Werksfahrer hält es für absolut richtig, dass der Sport angesichts der Coronvirus-Pandemie stillsteht. Im Hinblick auf die MotoGP-Saison hofft er: «Es wäre wichtig, in diesem Jahr so viele Rennen wie möglich zu fahren, aber es ist nicht gesagt, dass es 20 Rennen sein müssen. Man könnte auch zwei Läufe an einem Wochenende bestreiten, im Superbike-Stil», schlug Vale vor.

«13 Rennen sind das Minimum – und wenn man sie gut über die Bühne bringt, dann kann das reichen, mit dem aktuellen Format. Schauen wir mal, was Ezpeleta sagt. Und dann müssen wir auch schauen, was der Virus macht», grübelte Rossi.

Der aktuelle Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q (ohne MotoGP)
03. Mai Jerez/E
17. Mai: Le Mans/F
31. Mai: Mugello/I
07. Juni: Barcelona/E
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni Assen/NL
12. Juli: KymiRing/SF
09. August: Brünn/CZ
16. August: Red Bull Ring/A
30. August: Silverstone/GB
13. September: Misano/I
27. September: Aragón/E
04. Oktober: Buriram/TH
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS
01. November: Sepang/MAL
15. November: Texas/USA
22. November: Las Termas/AR
29. November: Valencia/E

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 13.07., 18:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 13.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Mo. 13.07., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 13.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 13.07., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 13.07., 20:15, DMAX
Die Gebrauchtwagen-Profis: Der Traumauto-Deal
Mo. 13.07., 21:10, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 13.07., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag
Mo. 13.07., 21:40, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
Mo. 13.07., 21:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - 60 Jahre Wunderteam" vom 13.05.1991
» zum TV-Programm
20