Absage der MotoGP-Saison das letzte Mittel der Dorna

Von Maximilian Wendl
MotoGP
Die Hoffnung der Dorna ist es, das Fahrerlager wieder mit Leben zu füllen

Die Hoffnung der Dorna ist es, das Fahrerlager wieder mit Leben zu füllen

Die Vermarktungsgesellschaft Dorna kämpft mit allen Mitteln, um die Saison mit so vielen Rennen wie möglich auszutragen. Eine Absage sei die letzte Option der Dorna.

Die Corona-Krise hält die Vermarktungsgesellschaft Dorna weiter auf Trab und hat dafür gesorgt, dass der Rennkalender bereits mehrfach angepasst werden musste. In einem Schreiben bekräftigt Dorna Sports, dass der Rennsport auch weiterhin oberste Priorität genießt.

Die Verantwortlichen seien im ständigen Austausch mit der FIM-, der IRTA, der MSMA und den jeweiligen Grand-Prix-Veranstaltern. Man beobachte die Situation genau und wolle die Kommunikations- und Unterstützungskanäle so offen wie möglich halten. Es heißt: „Das Ziel aller Beteiligten ist es, wieder Rennen zu fahren, sobald das möglich ist.“

Das Hauptaugenmerk der Dorna läge darauf, so viele Grand Prix wie möglich stattfinden zu lassen und diese im Kalenderjahr 2020 auszutragen. „Wir werden jedoch stets im Einklang mit den Gesundheits- und Sicherheitsratschlägen der Regierungen und der zuständigen Gesundheitsbehörden handeln. Wenn die Reisebeschränkungen bestehen bleiben und unser Leben weiterhin auf Eis liegt, dann wird Dorna Sports nur als letztes Mittel in Betracht ziehen, die Absage der Saison 2020 mit der FIM, der IRTA und der MSMA zu besprechen.“

Eine ähnliche Herangehensweise gilt auch für die Superbike-Weltmeisterschaft. Man wolle den Fans das geben, was sie lieben: Motorradrennen, heißt es abschließend in dem Statement.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm