Jerez: Ecstar Suzuki am Freitag bestes MotoGP-Team

Von Kay Hettich
MotoGP
Joan Mir fährt seine zweite MotoGP-Saison

Joan Mir fährt seine zweite MotoGP-Saison

Am ersten Trainingstag der MotoGP 2020 überhaupt auf dem Circuito de Jerez waren die Zeiten eng zusammen. Beide Ecstar Suzuki-Piloten platzierten sich in den Top-7 – das hat kein anderer Hersteller geschafft.

Auf die ersten offiziellen Trainings der Saison 2020 haben MotoGP-Fans lange warten müssen. Nach dem vorgelagerten Test hatten die Teams bereits eine Basis, mit der sie in das erste freie Training in Jerez starten konnten.

Für Ecstar Suzuki erfreulich: Joan Mir (5.) und Alex Rins (7.) legten flotte Rundenzeiten vor und platzierten die GSX-RR innerhalb nur 0,2 sec auf die Tagesbestzeit von Weltmeister Marc Márquez (Repsol Honda). Neben Ecstar Suzuki brachte nur Red Bull KTM beide Piloten in die Top-10! 

Wegen der heißen Temperaturen wurden die schnellsten Zeiten am Vormittag gefahren, was man bei Suzuki im Kalkül hatte.

«Unser Plan fürs FP1 war eine möglichst schnelle Runde zu fahren, um schon im Hinblick aufs Qualifying unter den besten zehn zu sein. Im FP2 haben wir dieselben Reifen vom ersten Training verwendet, uns aber auf den Renntrimm fokussiert», erklärte Alex Rins. «Ich bin zufrieden, wie es insgesamt lief. Unsere Pace ist ziemlich gut.»

Sorgen bereitet Rins der Reifenverschleiß.

«Vor allem mit dem Hinterreifen haben wir Probleme», gab der 24-Jährige zu. «Ich fuhr 13 Runden mit dem Hinterreifen. Mit dem Vorderreifen fuhr ich maximal sieben Runden, weil ich von medium zu soft und dann noch einmal von soft zu hard wechselte, um herauszufinden, welcher am besten funktioniert. Ich habe verstanden, welche Limits wir mit gebrauchten Reifen haben. Am Samstag will ich im dritten Training sicherstellen, dass ich sicher im Qualifying 2 bin.»

Teamkollege Joan Mir hat seine Reifenwahl noch nicht getroffen. Der 22 Jährige war in 1:37,481 min um 0,090 sec schneller als Rins.

«Das Gefühl war gut – es ist großartig, wieder richtig zu fahren», freut sich Mir auf den Saisonbeginn. «Wir haben heute wirklich gute Arbeit geleistet und konnten einige Dinge ausprobieren, die wir am Testtag nicht geschafft haben. Wir haben auch einige Zeit damit verbracht, die Vorderreifenoptionen auszuprobieren und zu prüfen, welche am Renntag für uns am besten geeignet sind. Die Entscheidung ist nicht leicht, weil die Bedingungen so schwierig sind.»

Kombinierte MotoGP-Zeitenliste am Freitag:

1. Marc Márquez, Honda, 1:37,350 min
2. Viñales, Yamaha, 1:37,374, + 0,024 sec
3. Crutchlow, Honda, 1:37,438, + 0,088
4. Dovizioso, Ducati, 137,471, + 0,121
5. Mir, Suzuki, 1:37,481, + 0,131
6. Miller, Ducati, 1:37,487, + 0,137
7. Rins, Suzuki, 1:378,569, + 0,219
8. Pol Espargaró, KTM, 1:37,712, + 0,362
9. Lecuona, KTM, 1:37, 714, + 0,364
10. Binder, KTM, 1:37,923, + 0,573
11. Zarco, Ducati, 1:37,940, + 0,590
12. Morbidelli, Yamaha, 1:37,982, + 0,632
13. Rossi, Yamaha, 1:38,118, + 0,768
14. Nakagami, Honda, 1:38,129, + 0,779
15. Quartararo, Yamaha, 1:38,152, + 0,802
16. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:38,209, + 0,859
17. Alex Márquez, Honda, 1:38,212, + 0,862
18. Bagnaia, Ducati, 1:38,316, + 0,966
19. Rabat, Ducati, 1:38,337, + 0,987
20. Oliveira, KTM, 1:38,506, + 1,156
21. Petrucci, Ducati, 1:38,507, + 1,157
22. Smith, Aprilia, 1:38,730, + 1,380

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 30.11., 09:00, Disney Junior
    Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
  • Mo. 30.11., 09:20, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 30.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE