Zeitplan: Europa-Tournee 2021 beginnt in Portimão

Von Nora Lantschner
MotoGP
Das «Autódromo Internacional do Algarve» erwartet die MotoGP-Stars

Das «Autódromo Internacional do Algarve» erwartet die MotoGP-Stars

Nach den kompletten Pre-Season-Tests und zwei Grand Prix in Katar geht es für die MotoGP-Stars am kommenden Wochenende in Portimão weiter: Der Zeitplan für den «Grande Prémio 888 de Portugal».

Erstmals seit Estoril im Jahr 2012 fand im Notfall-Kalender der Saison 2020 wieder ein Portugal-GP Platz: Portimão erlebte als Saisonfinale im November des Vorjahres seine MotoGP-Premiere, Lokalmatador Miguel Oliveira (KTM) ließ auf die Pole-Position seinen zweiten MotoGP-Sieg folgen.

Weil die Übersee-Rennen in den USA und Argentinien auch zu Beginn dieses Jahres schon auf unbestimmte Zeit verschoben werden mussten, kam das «Autódromo Internacional do Algarve» erneut als Reservestrecke zum Zug: Vom 16. bis 18. April findet dort das dritte Kräftemessen der Motorrad-WM 2021 statt.

Die 4,592 km lange und für ihre Berg- und Talfahrten bekannte Strecke ist mit 15 Kurven gespickt: Neun Rechtskurven, sechs Linkskurven. Die Zielgerade ist 969 Meter lang und 18 Meter breit. Der Rest der Strecke ist 14 Meter breit. Die maximale Steigung liegt bei 6,2 Prozent, das maximale Gefälle bei 12 Prozent. Die Kurven sind zwischen 2 und 8 Prozent überhöht. Dazu gibt es 42 Boxen mit je 135 Quadratmeter. Das Fahrerlager erstreckt sich insgesamt über 72.000 Quadratmeter.

Als WM-Leader der Königsklasse reist Johann Zarco an. Der Pramac-Ducati-Pilot liegt in der WM-Tabelle nach zwei zweiten Plätzen aber nur vier Punkte vor dem Yamaha-Duo Quartararo und Viñales, die jeweils schon einen Sieg bejubeln durften.

Alle Augen sind aber auf das geplante Comeback des sechsfachen MotoGP-Weltmeisters Marc Márquez gerichtet, der seit Juli 2020 nicht mehr auf seinem MotoGP-Bike gesessen ist.

In der Moto2-Klasse war Kalex-Pilot Sam Lowes (Marc VDS) in Katar mit zwei Pole-Positions und zwei Siegen nicht zu bezwingen. Die Jäger führt Remy Gardner an, der Ajo-Neuzugang liegt in der WM-Wertung zehn Punkte zurück.

Neun Punkte trennen dagegen die Top-2 der Moto3-WM: Red Bull-KTM-Ajo-Rookie Pedro Acosta führt die Tabelle nach seinem sensationellen Sieg aus der Boxengasse vor Darryn Binder (Honda) an.

Mit dem ersten Europa-Rennen steigen in Portimão übrigens auch die Red Bull Rookies in das Renngeschehen ein – gesucht wird der Nachfolger von Acosta.

Aufgepasst: Es gibt eine einstündige Zeitverschiebung zwischen Portugal und Mitteleuropa. Die MotoGP-Klasse startet am Sonntag um 14 Uhr und damit vor der Moto2-Klasse in ihr Rennen. So wird eine Überschneidung der Königsklasse mit der Formel 1 in Imola verhindert.

Der Zeitplan für den «Grande Prémio 888 de Portugal» 2021 (MESZ):

Freitag, 16. April
10.00 – 10.40 Uhr: Moto3, FP1
10.55 – 11.40 Uhr: MotoGP, FP1
11.55 – 12.35 Uhr: Moto2, FP1
12.50 – 13.20 Uhr: Red Bull Rookies Cup, FP1

14.15 – 14.55 Uhr: Moto3, FP2
15.10 – 15.55 Uhr: MotoGP, FP2
16.10 – 16.50 Uhr: Moto2, FP2
17.05 – 17.35 Uhr: Red Bull Rookies Cup, FP2

18.35 – 19.00 Uhr: Red Bull Rookies Cup, Qualifying

Samstag, 17. April
10.00 – 10.40 Uhr: Moto3, FP3
10.55 – 11.40 Uhr: MotoGP, FP3
11.55 – 12.35 Uhr: Moto2, FP3

13.35 – 13.50 Uhr: Moto3, Qualifying 1
14.00 – 14.15 Uhr: Moto3, Qualifying 2
14.30 – 15.00 Uhr: MotoGP, FP4
15.10 – 15.25 Uhr: MotoGP, Qualifying 1
15.35 – 15.50 Uhr: MotoGP, Qualifying 2
16.10 – 16.25 Uhr: Moto2, Qualifying 1
16.35 – 16.50 Uhr: Moto2, Qualifying 2

17.30 Uhr: Red Bull Rookies Cup, Rennen 1 (16 Runden)

Sonntag, 18. April
10.00 – 10.20 Uhr: Moto3, Warm-up
10.30 – 10.50 Uhr: MotoGP, Warm-up
11.00 – 11.20 Uhr: Moto2, Warm-up

Startzeiten
12.20 Uhr: Moto3, Rennen (21 Runden)
14.00 Uhr: MotoGP, Rennen (25 Runden)
15.30 Uhr: Moto2, Rennen (23 Runden)
17.00 Uhr: Red Bull Rookies Cup, Rennen 2 (16 Runden)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 18:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 22.06., 18:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 22.06., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 22.06., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 20:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 20:30, ORF Sport+
    Formel 1 GP aus Frankreich 2021, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 21:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 22.06., 21:45, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Di.. 22.06., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Frankreich 2021: Die Analyse, Highlights aus le Castellet
» zum TV-Programm
3DE