Pit Beirer (KTM): «Zum Saisonstart eiskalt erwischt»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Miguel Oliveira und Sachsen: Platz 2

Miguel Oliveira und Sachsen: Platz 2

KTM-Motorsport-Direktor Pit Beirer spricht über die Ursachen des verpatzten Saisonstarts von KTM, er lobt die Entwicklungsmannschaft und die Werksfahrer Oliveira und Binder.

Red Bull KTM Factory Racing hat jetzt mit Miguel Oliveira dreimal in drei Wochen die Schlagkraft der wieder erstarkten KTM RC16 unter Beweis gestellt. Der 26-jährige Portugiese zweifelt nicht daran, dass er auch an diesem Wochenende in Assen bei der Dutch-TT um die Spitzenplätze fighten kann.

Dabei hat er sich zum Saisonbeginn noch heftig über die merkwürdige Michelin-Politik geärgert, weil die Franzosen seinen Lieblings-Vorderreifen von 2020 aus der Allocation entfernt haben. Mit diesem Compound hatte er zum Beispiel in Portimão im November das Quali und das Rennen dominiert und die schnellste Rennrunde gedreht.

Michelin-Rennchef Piero Taramasso erklärte im März in Katar, die Fahrer hätten 2020 mehrheitlich zugestimmt, diese Vorderreifen-Mischung 2021 nicht mehr an die Rennstrecken zu liefern. Oliveira wunderte sich damals: «Ich bin nie gefragt worden.»

Inzwischen hat KTM erstmals mit einem neuen Chassis auf die neuen Bedürfnisse von Michelin reagiert, und Oliveira hat sich ins Unvermeidliche gefügt – und sich mit der aktuellen Tyre Allocation von Michelin bestens abgefunden.

Der Portugiese hat in Mugello, Montmeló und auf dem Sachsenring 65 von 75 möglichen Punkten kassiert, WM-Leader Fabio Quartararo nur 51. Er liegt in der Fahrer-WM als Siebter nur 1 Punkt hinter dem WM-Sechsten Maverick Viñales.

Seine Fahrer hätten während des schwachen Saisonstarts immer die Ruhe bewahrt, lobte Motorsport-Direktor Pit Beirer nach den jüngsten Erfolgen. Aber ganz lautlos hat Oliveira die von Michelin mitverursachten Probleme nie hinunter geschluckt.

«Ruhig zu bleiben heißt ja nicht, dass man die Fakten schönreden muss», meinte Pit Beirer im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Man muss einfach die Fakten zur Kenntnis nehmen. Natürlich hat uns die Veränderung beim Vorderreifen einmal kurz gewaltig durcheinander gebracht. Aber nachdem wir die gleichen Reifen haben wie alle Konkurrenten, mussten wir das Problem lösen. Dass uns das in so kurzer Zeit gelungen ist, spricht für die Stärke unseres MotoGP-Entwicklungsteams, das wir inzwischen haben. Wir sind zum Saisonstart eiskalt erwischt worden. Wir haben sehr spät die Information erhalten, dass unser dieser Reifen in der Allocation 2021 fehlen wird. Dass es genau unser Lieblingsreifen war, hat unsere Aufgabe zusätzlich erschwert. Wir haben aber mit dem neuen Chassis für Mugello rasch an den richtigen Stellschrauben gedreht. Das war eine sehr starke Leistung der gesamten Mannschaft.»

Stand Fahrer-WM nach 8 Rennen von 19 Rennen:

1. Quartararo, 131 Punkte. 2. Zarco 109. 3. Miller 100. 4. Bagnaia 99. 5. Mir 85. 6. Viñales 75. 7. Oliveira 74. 8. Binder 56. 9. Aleix Espargaró 53. 10. Marc Márquez 41. 11. Morbidelli 40. 12. Pol Espargaró 35. 13. Nakagami 34. 14. Rins 28. 15. Bastianini 26. 16. Alex Márquez 25. 17. Martin 23. 18. Petrucci 23. 19. Rossi 17. 20. Marini 14. 21. Lecuona 13. 22. Bradl 11. 23. Savadori 4. 24. Pirro 3. 25. Rabat 1.

Stand Konstrukteurs-WM:

1. Yamaha, 159 Punkte. 2. Ducati 154. 3. KTM 103. 4. Suzuki 89. 5. Honda 77. 6. Aprilia 54.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha, 206 Punkte. 2. Ducati Lenovo 199. 3. Pramac Racing 136. 4. Red Bull KTM Factory Racing 130. 5. Suzuki Ecstar 113. 6. Repsol Honda 83. 7. LCR Honda 59. 8. Petronas Yamaha SRT 57. 9. Aprilia Racing Team Gresini 57. 10. Esponsorama Racing Ducati 40. 11. Tech3 KTM Factory Racing 36.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 01.08., 08:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 01.08., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • So.. 01.08., 09:30, Motorvision TV
    Baja Hail Toyota Rally
  • So.. 01.08., 10:15, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 10:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 01.08., 11:00, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 11:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • So.. 01.08., 11:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 01.08., 12:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
» zum TV-Programm
3DE