Texas, Warm-up: Nakagami Erster, Rossi Letzter

Von Maximilian Wendl
Mit Takaaki Nakagami und Marc Márquez haben zwei Honda-Fahrer das Warm-up in Texas ganz vorn abgeschlossen. Bezüglich der Reifenfrage haben die Fahrer wichtige Erkenntnisse erlangen können.

Die Temperaturen am Sonntagvormittag waren vergleichbar mit den Verhältnissen am Qualifikationstag. Die Luft war etwas über 26 Grad heiß und die Asphalttemperatur betrug knapp 31 Grad.

Am schnellsten legte Marc Márquez los. Der achtfache Weltmeister umrundete den «Circuit of the Americas» in 2:05,842 min. Allerdings wurde er rasch vom Gesamtführenden Fabio Quartararo verdrängt. Zehn Minuten vor dem Ende lag Honda-Pilot Takaaki Nakagami mit einer Zeit von 2:04,258 min vor Alex Rins (Suzuki). Zum Vergleich: Francesco Bagnaia schnappte sich mit einer 2:02,781 min Rang 1 in der Qualifikation.

Pole-Setter Bagnaia, der zum vierten Mal in dieser Saison von ganz vorne starten wird, ließ es als 13. verhalten angehen und fiel im Verlauf noch weiter zurück. Sein Stallrivale beim Ducati Lenovo Team, Jack Miller, crashte in Sektor 1 und büßte dadurch Selbstvertrauen ein. Dennoch gehört er für Márquez zu den Siegaspiranten. Er konnte wieder aufsteigen und die Desmosedici in die Box zurückbringen.

Es ist übrigens davon auszugehen, dass die meisten Fahrer wohl mit dem harten Vorderreifen ins Rennen gehen werden. Beim Hinterradreifen stellt sich die Situation komplexer dar. Es könnte sein, dass alle drei Mischungen zum Einsatz kommen. Bevorzugte Variante ist aber wohl die weiche Mischung, glaubt Piero Taramasso vom Reifenhersteller Michelin.

Nakagami gab weiter die Pace vor. Der Japaner, der zum dritten Mal von P5 aus starten wird, drückte seine Rundenzeit mit Ablauf der Uhr auf eine 2:04,074 min. Er hatte aber noch eine weitere Runde, wurde aber von Bagnaia behindert. Ebenfalls auf Bestzeit-Kurs war zeitweise Marc Márquez. Der Repsol Honda-Pilot landete am Ende auf P2.

Für Valentino Rossi lief die Generalprobe nicht nach Plan. Er landete mit über 1,8 sec Rückstand auf dem letzten Rang. Rennstart ist um 21 Uhr (MESZ).

MotoGP, Warm-up, Austin (3. Oktober)

1. Takaaki Nakagami, Honda, 2:04,074 min
2. Marc Márquez, Honda, + 0,048 sec
3. Alex Rins, Suzuki, + 0,449
4. Fabio Quartararo, Yamaha, + 0,457
5. Jorge Martin, Ducati, + 0,694
6. Joan Mir, Suzuki, + 0,729
7. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,752
8. Johann Zarco, Ducati, + 0,783
9. Pol Espargaró, Honda, + 0,836
10.  Jack Miller, Ducati, + 0,947
11. Enea Bastianini, Ducati, + 0,975
12. Luca Marini, Ducati, + 0,987
13. Iker Lecuona, KTM, + 0,987
14. Andrea Dovizioso, Yamaha, + 0,990
15. Brad Binder, KTM, + 1,104
16. Franco Morbidelli, Yamaha, + 1,135
17. Alex Márquez, Honda, + 1,147
18. Francesco Bagnaia, Ducati, + 1,157
19. Miguel Oliveira, KTM, + 1,702
20. Danilo Petrucci, KTM, + 1,890
21. Valentino Rossi, + 1,893

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 20.01., 12:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 20.01., 13:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 20.01., 13:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Do.. 20.01., 14:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 20.01., 17:39, 3 Sat
    Traumseen der Schweiz II
  • Do.. 20.01., 18:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 20.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 20.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
» zum TV-Programm
4DE