Tech3 KTM Factory 2022: Neuanfang mit zwei Rookies

Von Nora Lantschner
Neben Red Bull KTM präsentiert sich heute auch Tech3 KTM Factory Racing online: In der Moto2-WM 2021 gaben Remy Gardner und Raul Fernandez den Ton an, was zeigen die Rookies in der MotoGP-Saison 2022?

Nach der enttäuschenden Saison 2021 und den WM-Rängen 20 und 21 durch Iker Lecuona und Danilo Petrucci stehen die Zeichen im Rennstall von Hervé Poncharal auf Neuanfang: Mit Remy Gardner und Raul Fernandez geben die Dominatoren der letztjährigen Moto2-WM ihr Debüt in der Königsklasse auf den orangen RC16 im Tech3-KTM-Design.

«Ich bin total begeistert, meine erste Saison in der MotoGP-Klasse zu beginnen. Das ist der Traum eines jeden Motorradrennfahrers und ich kann es kaum erwarten loszulegen», betonte Gardner, der allerdings kurz vor dem am Montag beginnenden Shakedown-Test einen Rückschlag einstecken musste: Beim Motocross-Training verletzte er sich an der rechten Hand, trotzdem ist der Moto2-Weltmeister auf dem Weg nach Malaysia.

«Wir hatten bereits ein paar Testtage im Jahr 2021, die ermutigend waren, also freue ich mich sehr darauf, mich zu verbessern, das Motorrad weiter kennenzulernen und etwas über diese erstaunliche Klasse mit so vielen talentierten Fahrern herauszufinden», ergänzte der 23-jährige Australier. «Ich freue mich auch darauf, wieder mit Tech3 zusammenzuarbeiten und die Beziehung zu KTM fortzusetzen».

«Das wird ein langes, aber interessantes Jahr», weiß Gardner mit Blick auf den aktuell 21 Grand Prix umfassenden Kalender. «Ich weiß, dass es nicht immer einfach sein wird, aber ich werde immer pushen, es versuchen und mein Bestes geben, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, ohne etwas Verrücktes zu tun. Ich werde diese Saison sicherlich Schritt für Schritt angehen, aber ich freue mich sehr darauf, wieder auf das Motorrad zu steigen.»

Sein Teamkollege ist wie schon im Vorjahr bei Red Bull KTM Ajo der 21-jährige Raul Fernandez, Moto2-Vizeweltmeister und achtfacher Saisonsieger 2021. «Ich freue mich sehr auf meine erste MotoGP-Saison, es ist eine großartige Chance für mich», betonte der Spanier. «Vor zwei Jahren war ich noch in der Moto3-WM und jetzt bin ich in der MotoGP-Klasse. Es ist pure Freude.»

«Ich bereitete mich im Winter anders vor als in den vergangenen Jahren, um Muskelmasse aufzubauen und stärker zu werden», verriet Fernandez. «Das MotoGP-Bike ist so viel stärker, der Bremsvorgang ist anders… Alles erfordert mehr körperliche Fitness. Ich trainierte auf dem Motocross-Bike und dem Straßenmotorrad, ich fuhr Rennrad und ging Laufen, ich fühle mich bereit.»

Zu seiner Zielsetzung erklärte der Klassen-Neuling aus Madrid: «Mein Hauptziel wird sein, Rennen für Rennen nach vorne zu kommen und Fortschritte zu erzielen – und es in jedem einzelnen Rennen zu genießen.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 16.05., 13:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 16.05., 13:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 16.05., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 15:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Mo.. 16.05., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 15:50, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 16.05., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 16:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 16.05., 16:45, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
3AT