Dani Pedrosa: Wildcard-Einsatz in Misano bestätigt

Von Nora Lantschner
Edeltester Dani Pedrosa

Edeltester Dani Pedrosa

Gute Nachrichten für alle Fans von Dani Pedrosa: Der 37-jährige Red Bull-KTM-Testfahrer wird in Misano im September in die MotoGP-Startaufstellung zurückkehren.

Dani Pedrosa begeisterte beim Jerez-GP Ende April Beobachter und Fans: Der dreifache Weltmeister und 54-fache GP-Sieger (31 davon in der MotoGP) absolvierte nach dem zehnten Platz beim Steiermark-GP 2021 erst seinen zweiten Renneinsatz seit seinem Rückzug als Stammfahrer nach der Saison 2018 – und fuhr im ersten Training auf Anhieb die Bestzeit.

Auch im weiteren Verlauf des Wochenendes mischte der mittlerweile 37-jährige Spanier ordentlich mit: Nach direktem Q2-Einzug am Freitag sicherte er sich am Samstag Startplatz 6. Im seinem ersten MotoGP-Sprint bestätigte er dieses Ergebnis, am Sonntag folgte im Hauptrennen des Spanien-GP ein beachtlicher siebter Rang.

Nun steht fest: Pedrosa wird 2023 einen weiteren Wildcard-Einsatz bestreiten. KTM bestätigte am Sonntagmorgen offiziell seine Teilnahme am «Gran Premio Red Bull di San Marino e della Riviera di Rimini» in Misano (8. bis 10. September).

Dass die entsprechende Anfrage gestellt worden war, hatte Red Bull-KTM-Teammanager Francesco Guidotti im Interview mit SPEEDWEEK.com bereits angekündigt. Allerdings war nicht klar, ob der österreichische Hersteller auch die Zusage erhalten würde. Denn pro Grand Prix werden nur zwei Wildcards vergeben.

Nach dem San Marino-GP wird Pedrosa auch den IRTA-Montag-Test am 11. September absolvieren.

WM-Stand nach 13 von 40 Rennen:

1. Bagnaia, 140 Punkte. 2. Martin 119. 3. Bezzecchi 113. 4. Binder 96. 5. Zarco 93. 6. Marini 78. 7. Miller 69. 8. Aleix Espargaró 55. 9. Quartararo 54. 10. Viñales 53. 11. Rins 47. 12. Morbidelli 46. 13. Alex Márquez 43. 14. Augusto Fernández 31. 15. Di Giannantonio 27. 16. Nakagami 24. 17. Oliveira 21. 18. Marc Márquez 15. 19. Pedrosa 13. 20. Bastianini 8. 21. Folger 7. 22. Pirro 5. 23. Petrucci 5. 24. Mir 5. 25. Savadori 4. 26. Raúl Fernández 3. 27. Stefan Bradl 2.

Konstrukteurs-WM:
1. Ducati, 223 Punkte. 2. KTM 125. 3. Aprilia 93. 4. Honda 79. 5. Yamaha 64.

Team-WM:
1. Prima Pramac Racing, 212 Punkte. 2. Mooney VR46 Racing 191. 3. Red Bull KTM Factory Racing 165. 4. Ducati Lenovo Team 158. 5. Aprilia Racing 108. 6. Monster Energy Yamaha 100. 7. LCR Honda 71. 8. Gresini Racing 70. 9. GASGAS Factory Racing Tech3, 38. 10. CryptoDATA RNF 28. 11. Repsol Honda 20.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 22.04., 20:50, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Mo.. 22.04., 21:00, SWR
    Down the Road - Die Abenteuerreise
  • Mo.. 22.04., 21:20, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo.. 22.04., 22:15, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo.. 22.04., 23:10, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • Mo.. 22.04., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 23.04., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 23.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 23.04., 02:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 23.04., 03:45, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
12