Sepang-Test: Wer fuhr wann am schnellsten?

Von Matthias Dubach
MotoGP
Ducati-Fahrer Nicky Hayden blieb auf seiner Mittwoch-Zeit sitzen

Ducati-Fahrer Nicky Hayden blieb auf seiner Mittwoch-Zeit sitzen

Die Übersicht mit den Bestzeiten der MotoGP-Piloten über alle drei Testtage in Sepang. Nicht jeder steigerte sich am letzten Tag nochmals.

Bei einem dreitägigen Test können die MotoGP-Piloten für gewöhnlich jeden Tag eine neue Bestzeit aufstellen. Letzte Woche in Malaysia schaffte es etwa Dani Pedrosa, an jedem der drei Tagen der Schnellste zu sein, überdies war er jeden Tag schneller als am Vortag.

In der Gesamtübersicht zeigt sich aber, dass sich nicht alle Fahrer am letzten Tag nochmals steigern konnten. Von Ben Spies (Pramac-Ducati) abgesehen, der wegen seiner Schulterverletzung am dritten Tag nicht mehr auf die Strecke ging, konnten sich von den Prototypen-Fahrer auch Bradley Smith und Nicky Hayden nicht verbessern.

Auch Claiming-Rule-Spitzenfahrer Randy de Puniet (ART-Aprilia) erreichte am dritten Tag seine eigene Vorgabe nicht mehr.

Natürlich gilt es zu berücksichtigen, dass bei einem Test nicht immer die Rundenzeit im Vordergrund steht. Wird zum Beispiel am zweiten Testtag ein Qualifying simuliert und am dritten Tag Abstimmungsarbeit auf abgefahrenen Reifen erledigt, ist die eigene Bestzeit ausser Reichweite.


MotoGP-Test Sepang/MAL: Rangliste nach drei Tagen
1. Dani Pedrosa (E), Honda, 2:00,100 min (am 3. Tag gefahren)
2. Jorge Lorenzo (E), Yamaha, 2:00,429 (3.)
3. Valentino Rossi (I), Yamaha, 2:00,542 (3.)
4. Marc Márquez (E), Honda, 2:00,636 (3.)
5. Cal Crutchlow (GB), Yamaha, 2:00,734 (3.)
6. Stefan Bradl (D), Honda, 2:01,003 (3.)
7. Alvaro Bautista (E), Honda, 2:01,502 (3.)
8. Bradley Smith (GB), Yamaha, 2:01,931 (2.)
9. Nicky Hayden (USA), Ducati, 2:02,110 (2.)
10. Andrea Dovizioso (I), Ducati, 2:02,277 (3.)
11. Kousuke Akiyoshi (J), Honda, 2:02,526 (2.)
12. Katsayuki Nakasuga (J), Yamaha, 2:02,616 (3.)
13. Aleix Espargaró (E)*, ART-Aprilia, 2:02,628 (3.)
14. Andrea Iannone (I), Ducati, 2:02,864 (3.)
15. Ben Spies (USA), Ducati, 2:03,002 (2.)
16. Wataru Yoshikawa (J), Yamaha, 2:03,156 (2.)
17. Randy de Puniet (F)*, ART-Aprilia, 2:03,791 (2.)
18. Michael Laverty (GB)*, ART-Aprilia, 2:03,874 (3.)
19. Héctor Barberá (E)*, FTR-Kawasaki, 2:04,211 (3.)
20. Danilo Petrucci (I)*, Ioda-Suter, 2:04,284 (2.)
21. Takumi Takahashi (J), Honda, 2:04,288 (3.)
22. Karel Abraham (CZ)*, ART-Aprilia, 2:04,766 (3.)
23. Hiroshi Aoyama (J)*, FTR-Kawasaki, 2:04,786 (2.)
24. Claudio Corti (I)*, FTR-Kawasaki, 2:05,107 (3.)
25. Lukas Pesek (CZ)*, Ioda-Suter, 2:05,321 (3.)
26. Yonny Hernández (CO)*, ART-Aprilia, 2:05,407 (3.)
27. Colin Edwards (USA)*, FTR-Kawasaki, 2:05,913 (3.)
28. Bryan Staring (AUS)*, FTR-Honda, 2:05,970 (3.)

Rundenrekord: Casey Stoner (AUS), Ducati, 2:02,108 min (2007)
Pole-Rekord: Jorge Lorenzo (E), Yamaha, 2:00,334 min (2012)
* = Claiming-Rule-Fahrer

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 12:15, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Do. 29.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 13:15, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 29.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 14:05, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do. 29.10., 14:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do. 29.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 29.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
7DE