Marc Márquez: «Viele Meetings vor dem Rennen»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Marc Márquez (93) trickste Dani Pedrosa (26) aus

Marc Márquez (93) trickste Dani Pedrosa (26) aus

Marc Márquez übertraf beim Saisonauftakt in Katar alle Erwartungen. Dabei war er vor dem Rennen unsicher – vor allem wegen der Reifenwahl.

Die Frage, ob die weichen Reifen die 22-Runden-Distanz durchhalten würden, war nach dem Rennen in Katar rasch beantwortet: Ja, denn alle fuhren den weichen Hinterreifen und den harten Vorderreifen. Nur Alvaro Bautista (Platz 6) hatte sich hinten und vorne für die weiche Reifenmischung entschieden.

«Bei Yamaha gab es das ganze Wochenende keinen Zweifel», stellte Sieger Jorge Lorenzo klar. «Der weiche Hinterreifen war die beste Wahl für die Yamaha und meinen Fahrstil. Das war nicht perfekt, der Wheelspin war ziemlich arg. Aber dieser Reifen verhielt sich über die Renndistanz ziemlich konstant.»

Valentino Rossi war nicht restlos überzeugt. «Ich habe im Training auch den harten Hinterreifen probiert, weil er im Vorjahr hier die richtige Wahl fürs Rennen war», schilderte der Yamaha-Star. «Aus irgendeinem Grund war der harte Hinterreifen in diesem Jahr schlechter als der weiche. Der softe Reifen war bis zum Schluss des Rennens in Ordnung.»

Marc Márquez lachte, als er über die Reifenwahl sprach. «Ich hatte vor dem Rennen viele Meetings», grinste er breit. «Ich habe zuerst gesagt, ich fahre mit der harten Mischung los... Ich hatte Bedenken, dass ich mit dem weichen am Schluss meine Mühe haben würde. Ein bisschen war es auch so... Aber schliesslich haben wir vor dem Start gesagt: Das ist unser erstes MotoGP-Rennen. Also montieren wir denselben Hinterreifen wie die andern Jungs.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 06:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
» zum TV-Programm
6DE