Warm-up: Stefan Bradl stürzt, Márquez 1.

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Stefan Bradl hielt sich im Warm-up auf Platz 7, doch am Ende stürzte er

Stefan Bradl hielt sich im Warm-up auf Platz 7, doch am Ende stürzte er

Marc Márquez beendete das Warm-up der MotoGP-Klasse in Motegi an der Spitze. Stefan Bradl erreichte Platz 7, stürzte jedoch in der Schlussphase.

Marc Márquez, der in Motegi seinen WM-Titel verteidigen kann, schnappte sich nach wenigen Minuten Platz 1. Doch Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo löste ihn umgehend ab. Am Samstag hatte Márquez Lorenzo als den schnellsten Piloten für das Rennen bezeichnet, obwohl er nur Startplatz 5 erreichte.

Márquez setzte sich wieder an die Spitze und verbesserte seine Zeit mehrmals. Lorenzo lag als Zweiter ganze 0,622 sec zurück. Neun Minuten vor Schluss tauchte Stefan Bradl auf Platz 4 auf. Er betonte bereits am Samstag, dass seine Pace besser ist, als es Startplatz 9 vermuten lässt.

Sechs Minuten vor Schluss stürzte Open-Honda-Pilot Nicky Hayden. Der Amerikaner blieb jedoch unverletzt und kehrte auf einem Roller in die Aspar-Box zurück. Márquez führte weiterhin mit 0,492 sec Vorsprung auf Lorenzo. Ducati-Pilot Andrea Dovizioso verdrängte Bradl auf Platz 5.

In den letzten Sekunden des Warm-ups versenkte Stefan Bradl seine LCR-Honda noch im japanischen Kies. Er fuhr über einen Curb und stürzte. Der Deutsche blieb unverletzt und kehrte mit seiner Maschine in die Box zurück.

Ende des Warm-ups: Márquez liegt mit 1:45,217 min an der Spitze. Hinter ihm reihen sich Jorge Lorenzo, der 0,492 sec verlor, Andrea Iannone, Valentino Rossi, Dani Pedrosa, Andrea Dovizioso und Stefan Bradl ein. Der Deutscher büßte 0,837 sec auf Márquez ein.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm