MotoGP

Gigi Dall’Igna: «Ereignisse 2015 hinterließen Spuren»

Von - 24.01.2016 13:01

Auch im Ducati-Lager haben die Diskussionen um den Sepang Clash und die Niederlage von Valentino Rossi gegen Jorge Lorenzo die Gemüter bewegt. Gigi Dall’Igna sprach mit SPEEDWEEK.com über die Auswirkungen.

Gigi Dall’Igna, General Manager von Ducati Corse, ist derzeit mit den Vorbereitungen für den ersten Test der Desmo16 in Sepang ab 1. Februar und den ersten Testfahrten von Casey Stoner in den Tagen davor beschäftigt. Doch auch der Italiener macht sich Gedanken darüber, wie sich die Ereignisse der vergangenen Saison auf 2016 auswirken werden.

Werden das turbulente Saisonende 2015 und die Feindschaften zwischen Rossi, Márquez und Lorenzo auch die Rennen der Saison 2016 beeinflussen? «Was passiert ist, hinterließ wahrscheinlich seine Spuren in den Seelen der drei Jungs. Die Dinge waren zu weitreichend, um in kurzer Zeit vergessen zu werden. Die Beziehung zwischen ihnen wird vielleicht nie wieder dieselbe sein. Ich hoffe, dass ich mich irre, aber... Doch sie sind Profis und intelligente Leute, das wird sich auf der Strecke zeigen.»

Sollte das System der Strafpunkte überarbeitet werden? «Ja, wenn wir bessere Ideen haben.»

Die Verträge fast aller Top-Piloten laufen Ende 2016 aus. Die Verhandlungen werden ein wichtiger Teil dieser Saison sein. «Ja, und ich bin überzeugt, dass sie sehr früh beginnen werden. Und wir, wie auch alle anderen, werden uns nach den besten Möglichkeiten umsehen und ein Auge auf aufstrebende Fahrer haben. Aber nicht nur…»

Wie steht es mit dem Saisonauftakt in Katar? Ist es Ducatis Ziel, das gleiche Resultat wie 2015 – Platz 2 und 3 – zu wiederholen? «Wir arbeiten an einem besseren Resultat», betonte Dall’Igna. Ducati sterbt 2016 den ersten Sieg seit Phillip Island 2010 (Casey Stoner) an.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Gigi Dall'Igna © Gold & Goose Gigi Dall'Igna Sepang Clash: Valentino Rossi brachte Marc Márquez zu Sturz und wurde bestraft © Gold & Goose Sepang Clash: Valentino Rossi brachte Marc Márquez zu Sturz und wurde bestraft
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 06.12., 18:15, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 06.12., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 06.12., 19:00, ORF Sport+
FIA Formel E, Highlights aus Ad Diriyah
Fr. 06.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 06.12., 19:20, Puls 4
GO! Spezial
Fr. 06.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Fr. 06.12., 20:50, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 06.12., 20:55, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
Fr. 06.12., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 06.12., 21:20, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm