Jerez-GP: ServusTV überträgt alle drei Rennen live

Von Peter Fuchs
Jerez ist das erste Europarennen der MotoGP-WM 2016

Jerez ist das erste Europarennen der MotoGP-WM 2016

Wie gewohnt wird ServusTV in Österreich auch vom Europaauftakt in Jerez am kommenden Wochenende umfassend berichten. Neben den Rennen stehen die Teamwechsel für 2017 und das Thema Reifen im Fokus.

Nach den drei Auftakt-Rennen in Katar, Argentinien und den USA feiert die Motorrad-WM am kommenden Wochenende ihre Europa-Premiere in der Saison 2016. Der «Gran Premio Red Bull de Espana» auf dem 4,4 Kilometer langen Kurs in Jerez steht auf dem Programm.

Für ServusTV sind Moderatorin Andrea Schlager, Kommentator Christian Brugger sowie die Experten Gustl Auinger und Alex Hofmann vor Ort. Am Samstag (live ab 14 Uhr) überträgt ServusTV das Qualifying der MotoGP-Klasse, am Sonntag (live ab 10:45 Uhr) folgen die Rennen in den drei Klassen Moto3, Moto2 und MotoGP.

Im Fokus der Berichterstattung werden neben der Rennaction zahlreiche weitere Themen stehen: u.a. das in volle Fahrt gekommene Fahrerkarussell (Jorge Lorenzo wechselt 2017 von Yamaha zu Ducati), die Reifen-Diskussionen rund um Michelin, der Saisonstart des Red Bull MotoGP Rookies Cups sowie die traditionell besonders lautstarken Fanpartys im Zuschauer-Magneten Jerez. Zudem beleuchtet ServusTV die Tatsache, dass die Moto2 wohl die sportlich fairste Rennsportserie der Welt ist.

«Die WM kommt nach Europa! Dorthin, wo sie geboren wurde. Und Jerez ist mit seinem attraktiven Rennen ein mehr als würdiger Einstieg in die Europa-Serie», freut sich Gustl Auinger. Jerez ist das erste von insgesamt vier WM-Rennen auf spanischem Asphalt in diesem Jahr, es folgen noch die Grands Prix in Barcelona, Aragón und Valencia.

Dass Spanien mit vier Rennen und nicht weniger als neun Piloten in der MotoGP-Klasse den Ton angibt, ist für Auinger eine logische Folge der Entwicklungen in den vergangenen Jahren: «Spanien hat sich diese Rolle als Vorreiter und Vorbild hart erarbeitet und verdient.»

Gespannt ist Auinger vor allem, was es in Jerez Neues rund um die Michelin-Reifen zu berichten gibt. «Michelin hat einen fantastischen Hinterreifen hinbekommen. Der Vorderreifen macht uns allen noch Sorgen. Die Fahrer werden durch diese Probleme leider gebremst, dieses gnadenlose Reinhalten in die Kurven fehlt dadurch noch. Ich hoffe und gehe davon aus, dass Michelin in die Trickkiste greifen wird!»

Eine Herzensangelegenheit für Auinger ist der Red Bull MotoGP Rookies Cup, der am Wochenende in Jerez in seine zehnte Saison startet. «Ich bin seit der ersten Stunde bei diesem Projekt dabei. Und ich bin sehr stolz, wie gut sich diese Serie entwickelt hat.» Spricht Auinger, der nach wie vor als Riding-Coach aktiv ist, von den jungen Piloten, dann nennt er sie voller Stolz «meine Buam».

Die Erfolgsliste der einstigen Rookies ist mittlerweile beeindruckend: Unter anderen drehten Moto2-Champion Johann Zarco (F) und der aktuelle Moto3-Weltmeister Danny Kent (GB) ihre Runden im Rookies Cup. Zu sehen gibt es die beiden Auftaktrennen am Samstag (16:30 Uhr) und Sonntag (15:30 Uhr) im Livestream unter servustv.com/motogp.

Das WM-Wochenende im Überblick:

Live bei ServusTV:

Samstag ab 14 Uhr: Qualifying MotoGP
Sonntag ab 10:45 Uhr: Rennen Moto3, Moto2 und MotoGP

Zusätzlich gibt es die TV-Übertragungen auch im Livestream unter servustv.com zu sehen.

Online Live unter servustv.com/motogp im Originalton:

Freitag ab 9 Uhr: Trainings Moto3, Moto2 und MotoGP

Samstag ab 9 Uhr: Trainings & Qualifyings Moto3, Moto2 und MotoGP

Sonntag ab 8:40 Uhr: Warm Ups & Rennen Moto3, Moto2 und MotoGP

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 21:54, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 22:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Do.. 11.08., 23:22, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:20, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 12.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 12.08., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
» zum TV-Programm
5AT