Supercross-WM-Neustart bestätigt: Englische Wochen

Von Johannes Orasche
Supercross-WM
Ken Roczen und Co. sind ab 31. Mai im Dauereinsatz

Ken Roczen und Co. sind ab 31. Mai im Dauereinsatz

Die Supercross-WM wird ihre sieben noch ausstehenden Rennen ab 31. Mai im Stadion von Salt Lake City ausfahren. Die Rahmenbedingungen wurden festgelegt, das Programm ist straff.

Der Termin stand schon länger im Raum, in der Nacht auf Freitag machte es Promoter Feld Entertainment Inc. offiziell: Die prestigeträchtige Supercross-Serie nimmt bereits am 31. Mai wieder Fahrt auf. Die ausstehenden sieben Rennen werden im Rice-Eccles-Stadium von Salt Lake City im Bundesstaat Utah ausgetragen.

Die One-Location-Option war bei der AMA und Promoter Feld Entertainment Inc. bereits seit Wochen ein Thema gewesen. Nun stehen auch die Corona-bedingten Rahmenvorgaben fest: Die Events werden unter Ausschluss des Publikums ausgetragen. Die Rennen werden ähnlich wie in einigen Fußball-Ligen in sogenannten «englischen Wochen» jeweils am Mittwoch und Sonntag gefahren. Somit wird die Saison nach derzeitigem Plan bereits am 21. Juni beendet.

Alle Rennen werden wieder via NBC ausgestrahlt, dazu kommt der Supercross-Live-Online-Livestream. Die Wiederaufnahme der Supercross-Rennen wurde in enger Zusammenarbeit mit der Utah Sports Commission abgesprochen und ausgearbeitet.

Bei allen involvierten Personen werden ähnlich wie im deutschen Fußball gemäß den geltenden Verordnungen folgende Maßnahmen gesetzt: Vor den Events werden Covid-19-Tests durchgeführt. Dazu kommen mehrfach pro Tag durchgeführte Temperaturmessungen, die protokolliert werden.

Gesichtsmasken werden für die Teams ebenfalls obligatorisch sein. Aus der Medical Unit wurde eine Gruppe von sieben Mitgliedern bereits auf die Ausführung der neuen Richtlinien eingeschult. Die SX-Serien-Partner wie Oakley, Toyota sowie VP-Öle haben für die Crews und medizinisches Personal Schutzschilder, Brillen und spezielle Plastik-Desinfektions-Handschuhe entwickelt und bereitgestellt.

Zum Rennformat: Bis auf das finale Lites-Shootout soll das Standardprogramm beibehalten werden. Pro Klasse sind aber nur 40 Fahrer zugelassen. Auf den Weg zum Main Event wird es jeweils zwei Qualifying-Sessions und zwei Heat-Races sowie einen LCQ geben.

Kalender für den Neustart der Supercross-WM

Round 11 – Sonntag, 31. Mai
Round 12 – Mittwoch, 3. Juni
Round 13 – Sonntag, 7. Juni
Round 14 – Mittwoch, 10. Juni
Round 15 – Sonntag, 14. Juni
Round 16 – Mittwoch, 17. Juni
Round 17 – Sonntag, 21. Juni

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm