Schulter kaputt: Jorge Prado (Red Bull KTM) operiert

Von Kay Hettich
Motocross-WM MXGP
Jorge Prado hatte wieder Pech

Jorge Prado hatte wieder Pech

Kaum sechs Monate nach seinem Oberschenkelbruch musste sich Jorge Prado erneut auf den OP-Tisch legen. Bei einem Trainingsunfall ging das Schlüsselbein des Red Bull KTM-Piloten entzwei.

Über mehrere Wochen war Jorge Prado wie die meisten Sportler im Corona-Lockdown, umso motivierter ging der Spanier die ersten Trainingseinheiten auf seiner KTM an – dabei übertrieb es der erst 19-jährige MXGP-Pilot.

Prado war am Dienstag auf der MX-Piste im belgischen Olmen unterwegs, als er bei einem Sturz zu hart landete und sich das Schlüsselbein brach. Noch am selben Tag erfolgte eine Operation, in der die Bruchstelle mit einer Platte stabilisiert wurde. Die Ärzte gehen von einer vierwöchigen Pause aus. Erst im Dezember 2019 hatte sich Prado den linken Oberschenkel gebrochen, trat aber dennoch bei den ersten beiden Saisonrennen an.

«Ich fuhr eine schnelle Kurve und ein Fahrer war vor mir; ich habe die Linie falsch eingeschätzt. Ich verlor das Vorderrad und flog über den Lenker ab», berichtete der Pechvogel. «Zuerst war ich mir nicht sicher, ob ich etwas kaputt ist. Aber nach ungefähr dreißig Minuten war klar, dass etwas nicht stimmte.»

«Es ist enttäuschend, mit einer weiteren Verletzung fertig werden zu müssen», stöhnte der Red Bull KTM-Pilot. «Mit dem Verlauf der Operation bin ich zufrieden und auch, wie das Schlüsselbeins aussieht. Ich hoffe, dass ich nach einer Woche wieder etwas trainieren kann. Wir werden drei Wochen warten, bis ich wieder auf dem Bike sitzen werden. Zum Glück haben wir noch etwas Zeit bis zum nächsten Rennen.»

Die MXGP 2020 soll am ersten Augustwochenende in Russland fortgesetzt werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.02., 23:30, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 01:05, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So.. 28.02., 02:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:10, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So.. 28.02., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE