DMSB: Motocross-DM 2014 mit Hauptsponsor?

Von Frank Quatember
Motocross-Open-DM
Marcel Dornhöfer vom DMSB: «DM als Unterbau, nicht als Konkurrenz zum MX Masters»

Marcel Dornhöfer vom DMSB: «DM als Unterbau, nicht als Konkurrenz zum MX Masters»

Am Rande des Supercross in Chemnitz gab der DMSB bekannt, dass längst fällige Reformen für die MX2- und Open-DM angepackt werden.

Bei einer am Freitag anberaumten Pressekonferenz in Chemnitz ging es um eine dringend benötigte Neugestaltung der beiden Deutschen Meisterschaften MX2 und DM Open. Marcel Dornhöfer als starker Mann in Sachen Motocross beim DMSB erläuterte die geplanten Veränderungen. «Die DM als Unterbau der ADAC Masters funktioniert so nicht mehr. Die Serie soll professioneller werden und mehr auf Fahrer, Teams, Fans und Veranstalter eingehen. Wir brauchen volle Fahrerfelder und gut organisierte Veranstaltungen. Wir wollen aber den ADAC Masters keine Konkurrenz machen. Es wird eine Truppe um den ADMV-Geschäftsführer Harald Täger, Christoph Kunze und mir geben, die als Ansprechpartner für alle Seiten fungiert.»

Weitere Punkte im Katalog der Neuerungen sind die Einbindung der kleineren Klassen sowie die Modalitäten der Nennung. Dornhöfer: «Wir werden die 85er und die 65er Fahrer in die Veranstaltungen der MX2- und Open-DM einbinden. Was die Einschreibung angeht, so planen wir die Möglichkeit einer Online-Einschreibung, damit verbunden ein verbesserter Onlineauftritt.»

Ein ganz interessanter Punkt ist die eventuelle Suche nach einem Hauptsponsor. Auch da ist man beim DMSB offen. «Wir reden über alles und können uns vieles vorstellen, auch einen Seriensponsor. Aber wir werden keine Rechte aufgeben, die sportliche Hoheit bleibt beim DMSB. Auch das technische Reglement sowie die finanzielle Vergütung der Fahrer bleibt dieselbe.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 25.11., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 23:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
» zum TV-Programm
4DE